Montag, 29. August 2022

Grosser Erfolg: 2. Energie-Wende-Kongress>:

Italiens grĂ¶ĂŸter Fluss trocknet aus: "Wir erleben hier eine Katastrophe biblischen Ausmaßes"

Was tun gegen DĂŒrre?



Sonntags-Zeitung propagiert Ausflug mit Kreuzfahrtschiff, Heli und U-Boot...

UH/...in der gleichen Ausgabe: 5 Seiten ĂŒber Folgen der Klimakrise!

infosperber/   SoZ propagiert Ausflug mit Kreuzfahrtschiff, Heli und U-Boot» Mit dem Eisbrecher stosse man «in verschlossene Reviere» vor. Gleichzeitig warnt die SoZ auf fĂŒnf Seiten vor Folgen der Klimakrise.

https://www.infosperber.ch/umwelt/soz-propagiert-ausflug-mit-kreuzfahrtschiff-heli-und-u-boot/

Zurich Versicherung, Aktionstag 8. September

Hallo liebe Klimagrosseltern!
Ich bin Jenny von Campax und plane gerade unseren Aktionstag gegen die Zurich Versicherung am 8. September. Ich dachte ich frage euch mal ganz unverbindlich, ob ihr Lust habt, dabei zu sein? Wir suchen noch Menschen in Schwyz, St. Gallen, Basel, Bern, Winterthur und ZĂŒrich – stattfinden wird das Ganze zwischen 10-12Uhr morgens. Geplant sind Flyer verteilen, Bannerhalten (fĂŒr Fotos) und mit den Mitarbeitenden und vorbeigehenden Menschen das GesprĂ€ch suchen. Die Zurich Versicherung muss sich ihrer Verantwortung bewusst werden und neue Öl- und Gasprojekte ausschliessen, sie braucht neue Klimapolicies! Im Anhang sende ich euch unser Argumentarium mit, damit ihr euch einlesen könnt, wenn ihr möchtet. Ich wĂŒrde mich sehr ĂŒber eure Teilnahme freuen!
 Jenny, Campax

Nachtrag UH 29.9/.: Mail von Jenny: "Die Aktion in Bern wird leider nach Fribourg verschoben, da die meisten Teilnehmenden dort nĂ€her sind… Der Treffpunkt wĂ€re der Kreisel der Avenue du Midi in Fribourg, in der NĂ€he der Agentur an der Route du Jura 13. :)"   
Teilnehmer aus Bern und anderen Kantonen sind willkommen.

weitere Infos: jennfier@campax.org , Tel.  044 515 70 86

Infos zu Allianz, Zurich und Fossil-Finanzierung: https://campax.org/allianz-veroeffentlicht-neue-oel-und-gas-policy-zurich-muss-nachziehen/   Ein "must-read"

Annika Joeres via Twitter: Wisst Ihr noch, die Loire ...

 


Wisst Ihr noch, die Loire, dieser lÀngste Fluss Frankreichs mit seinen hunderten Schlössern am gluckernden Wasser?
Tweet zitieren
Desomag
@Desomag
·
The River Loire today, Loireauxence, Loire-Atlantique, France đŸ‡«đŸ‡·
Bild

Wanderung zur UnterstĂŒtzung der Gletscherinitiative


Es ist heiss. Was gibt’s da Sinnvolleres zu tun, als in die Berge zu fahren und fĂŒr eine konsequente Klimapolitik Flagge zu zeigen? Am 9., 10. und 11. September  organisieren wir in der ganzen Schweiz mehr als fĂŒnfzig Gletscher-Initiative-Wanderungen! Jetzt fehlen nur noch die Teilnehmenden. Bist du dabei? → Ja, zeig mir die Wanderungen!

An vielen Wanderungen sind spannende Inputs von Expert:innen geplant. Einige Beispiele gefÀllig?

  • Die NationalrĂ€tinnen Florence Brenzikofer und Barbara Schaffner organisieren Wanderungen und geben unterwegs einen Einblick in die Arbeit im Parlament.
  • Mit Glaziologe Matthias Huss wanderst du zum Pizol und lernst vom Wissenschaftler, die Spuren des geschmolzenen Pizolgletschers zu erkennen.
  • Der WWF erzĂ€hlt auf einer kinderfreundlichen Wanderung alte und neue Sagen aus den Urner Alpen.
  • ...und viele mehr!

 

 

 

Wir freuen uns riesig, wenn du dabei bist. Gemeinsam setzen wir ein starkes Zeichen, kurz bevor der StĂ€nderat den indirekten Gegenvorschlag zur Gletscher-Initiative behandelt.

Vorfreudige GrĂŒsse

Nicole Silvestri
Campaignerin fĂŒr die Gletscher-Initiative

 

Sonntag, 28. August 2022

Wellenkraftwerk, vielversprechende Pilotversuche in Australien.


mit ErklÀrvideo, e, gut verstÀndlich, 2 Min. 31 .

Erzeugung von elektrischer Energie via Luft, mit Luft-ANsaugung, immer dann, wenn sich die Welle senkt. Alle wichtigen Teile, die gewartet werden mĂŒssen, sind oberhalb der Wasserlinie. 

Funktioniert kaum auf Schweizer Seen (Wellen wohl zu klein und inkonstant). 
Trotzdem: Warum hat man das nicht schon lange vorangetrieben???


Energiegesetz Appenzell: Swissoil schaltet sich direkt in den Abstimmungskampf ein und ergreift das Referendum


Audio  gut 4 Minuten


Koalition fĂŒr Konzernverantwortung

  • Wichtige Petition: Ziel 100'000 Unterschriften in 100 Tagen. Viele der Probleme, viele Anliegen der Petition sind auch klimarelevant.
  • Prominentes InterstĂŒtzungskomitee um Dick Marty.
  • Und warum gerade jetzt: Das KKS-Argument "Wir dĂŒrfen nicht vorprellen, schaden sonst unserer Wirtschaft" zĂ€hlt nicht mehr. Viele wichtige Staaten haben Konzernverantwortungs-Regelungen eingefĂŒhrt oder stehen kurz davor. Wir werden bald zum Schlusslicht in Mittel- und Westeuropa.

Argumente, Beispiele, Bilder, Film, Download der Petitionsbogen hier:
www.konzernverantwortung.ch

Zum Unterschreiben und - wenn möglich - Sammeln von weiteren Unterschriften 

Hinweis zum Ausdrucken!!
Bitte darauf achten, dass beim Ausdrucken die unterste Linie auch im Druckbereich ist:
"Sammelstart: 20. August ......... Monbijoustrasse 31, Postfach, 3001 Bern"
also  inkl. die Adresse, wohin die ausgefĂŒllten Bogen geschickt werden sollen 

Samstag, 20. August 2022

Radio SRF: Pflanzenkohle kann mithelfen, die Klimakrise zu lindern. - CO2-Senke!

Audio, 19 Min: https://www.srf.ch/audio/trend/best-of-mit-pflanzenkohle-das-klima-retten?id=12223420

Über den Sommer wiederholen wir ausgewĂ€hlte Folgen aus den letzten Monaten, die auf besonderes Interesse gestossen sind. Dieses Mal die Sendung ĂŒber klimafreundliche Kohle. 

Kohle ist nĂ€mlich nicht gleich Kohle. Es gibt Steinkohle oder Braunkohle, die in Kraftwerken verbrannt wird und enorme Mengen an klimaschĂ€dlichem CO2 verursacht. Umgekehrt, die Pflanzenkohle. Sie könnte helfen, den Klimawandel zu bremsen. «Trend» fragt, ob sich das nur fĂŒrs Klima lohnt.

UH/ Vielversprechend. Forschung und, wenn erfolgreich, rascheste Umsetzung im grossen Stil!

"Der Tagesspiegel": Unser Planet. Interessante Audios

"Der Tagesspiegel" zur Gletscherschmelze:

Podcast (Audio) 28 Min: "Ein riesiger Wasserspeicher verschwindet"  (Gletscherschmelze)

und weitere Podcasts, ĂŒber den gleichen Link.

Ruedi Meier, PrÀsident energie-wende-ja, mit interessanten Infos zur PV


nachstehend Versuch mit copy-paste, fĂŒr Lesende ohne Facebook:  
Kurzform. PV mit Abstand grösstes, gĂŒnstigstes Strom-Potential. Mit neuer Förderung von Grossanlagen ab 1.1.2023 wird Wachstum von 50 Prozent pro Jahr möglich. Politik und Bund mĂŒssen endlich Ausbauziele von 11.4 TWh auf mindestens 35 TWh im Jahr 2035 anpassen.

PV-Zubaupotential pro Jahr
DĂ€cher                                    50 TW
Fassaden                                 17 TW
Infrastruktur                          9-11 TW
Alpin                                       41 TW
Agri-Photovoltaik:                 10-58 TW

Stromverbrauch CH 2021     58 TWh

FB-Diskussion:

Housi Knecht

die Fachleute fĂŒr dieses Ausbautempo sind leider nicht vorhanden. Aber der Staat muss positive Anreize setzen.


Ruedi Meier

Housi Knecht Die Fachleute von der Branche - zum Beispiel HELION - sind der Meinung, dass wir das schaffen. Im Gegensatz zur Mehrheit der Politik, die immer noch schlĂ€ft, nicht kapiert, handelt die Solarwirtschaft.

Housi Knecht

Ruedi Meier auf alle FĂ€lle mĂŒssen wir es versuchen. Ich habe leider letztes Jahr kein Kombiangebot WĂ€rmepumpe / PV erhalten. Die