Mittwoch, 30. November 2022

Podium: Klimaschutz in Thun - wie kann es jetzt schnell gehen? Video vom 21.4.2022

Anlass von : "und" – das Generationentandem, Thun

Prof. Heinz Wanner, Uni Bern
Andrea de Meuron, Gemeinderätin Thun
Lea Sch√ľtz, Klimastreik
und weitere Gäste

https://www.youtube.com/watch?v=GPLrgM47lyY 
                                                                                 Video 2h02'

Luftverschmutzung f√ľhrt zu Krankheit und vorzeitigem Tod

Die Wissenschaft spricht eine eindeutige Sprache:

"Bedrohung f√ľr das Herz

Luftverschmutzung verk√ľrzt Lebenserwartung um fast drei Jahre 

Schon geringe Mengen Feinstaub bedrohen das Herz, haben Forscher festgestellt. Luftverschmutzung verk√ľrzt die Lebenserwartung weltweit um mehrere Jahre. Dem Coronavirus kommt dicke Luft entgegen.

Mainz. Weltweit gehen j√§hrlich fast neun Millionen vorzeitige Todesf√§lle auf die Luftverschmutzung zur√ľck. In Europa sind es etwa 800 000. Die H√§lfte dieser Menschen stirbt an kardiovaskul√§ren Erkrankungen. Die werden vor allem durch Feinstaub beg√ľnstigt.
Global gesehen verk√ľrzt Luftverschmutzung in der Umgebung und in Haushalten die Lebenserwartung um fast drei Jahre. „Dies bedeutet in der Summe f√ľr die √∂ffentliche Gesundheit, dass Feinstaub eine √§hnliche Bedeutung wie das Rauchen hat, ... "

UH/ Todesf√§lle: Corona bis Ende Nov 2022: 6,63 Mio.  Luftverschmutzung: fast 9 Mio.
Die gute Kunde ist: Fast alles, was wir f√ľrs Klima tun (sollten!), hilft auch der Gesundheit, und zwar deutlich. 

Ganzer Text der Publikation:    https://www.aerztezeitung.de/Panorama/Luftverschmutzung-verkuerzt-Lebenserwartung-um-fast-drei-Jahre-423575.html
und: 
https://www.springermedizin.de/luftverschmutzung-und-herz-kreislauf-erkrankungen/18776146?fulltextView=true


Heisse Zeiten


Hitzewellen, Hitzeprognosen. – Schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit.

https://www.rosenfluh.ch/doxmedical-2020-02/heisse-zeiten

Und sie sterben doch! Schlechte Luft als Gesundheitskiller - Verlag Rosenfluh.ch

Schwere, teils t√∂dliche Auswirkungen der Luftverschmutzung, auch bei «nur» leicht erh√∂hten Schadstoffkonzentrationen

Die Autorin weist zudem auf die Wissenschaftsleugnung hin.  Wir haben es mehrfach erlebt, erleben es immer noch:  Tabak, Umwelt, Corona, menschengemachte Klimakrise …
Praktisch immer ist bei den Leugnern sehr viel Geld beteiligt u/o vorhanden.

https://www.rosenfluh.ch/congressselection-2019-11/und-sie-sterben-doch-schlechte-luft-als-gesundheitskiller


UH/ Bemerkung zu Wissenschaftsleugnung:

Selbstverst√§ndlich ist es erlaubt, auch gegen√ľber der Wissenschaft kritisch zu sein.
Aber: Man darf sich nicht auf  einige Einzelpersonen oder auf die zuletzt gelesene Arbeit berufen. Man muss sich einen √úberblick √ľber das Wissen und den Konsens von vielen anerkannten WissenschaftlerInnen verschaffen. Anerkannt bedeutet in der Regel, dass sie in guten  Zeitschriften mit strenger Qualit√§tskontrolle inkl. peer reviewing publizieren (d√ľrfen). 
Wer sich als Wissenschafts-, Impf-, MassnahmenkritikerIn dem wissenschaftlichen Konsens entgegenstellen will, muss extrem gut und erfahren sein, muss Spreu von Weizen scheiden können.

Dazu geh√∂rt, zur Sicherheit, noch schnell 239’411 Studien* (Beispiel COVID-19, Stand 21.3.2022) sichten / lesen und sich dann erst eine Meinung bilden.

*Datenbank pubmed.gov (gratis)


Naturspektakel in Argentinien – Gletscherwand bricht ins Meer ab

Naturspektakel in Argentinien – Gletscherwand bricht ins Meer ab
https://www.20min.ch/video/naturspektakel-in-argentinien-gletscherwand-bricht-ins-meer-ab-751648339877


Freitag, 25. November 2022

350.org zu COP27: Drei Gr√ľnde f√ľr Hoffnung, obwohl unsere Regierenden versagt haben

https://350.org/de/cop27-three-reasons-hopeful/?akid=228518.4347959.plTkQ1&rd=1&t=3

350.org: Zitat aus Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/350.org

.. Die 2008 gegr√ľndete Organisation ging aus der 2007 initiierten Klimaschutzkampagne „Step It Up“ hervor. Sie entlehnt ihren Namen einer 2008 ver√∂ffentlichten Studie des NASA-Klimaforschers James Hansen, die besagt, dass der Gehalt von Kohlenstoffdioxid in der Erdatmosph√§re 350 parts per million (ppm) nicht √ľberschreiten darf, wenn das 2-Grad-Ziel erreicht und ein Kippen des globalen Klimasystems mit irreversiblen Folgen verhindert werden soll. ...

Donnerstag, 24. November 2022

Effect of 20 mph traffic speed zones on road injuries in London, 1986-2006: controlled interrupted time series analysis

Publikation im renommierten BMJ (British medical Journal) .

Temporeduktion auf 20 miles/h = ca. 32 km/h vermindert Todesf√§lle. 

Selbstverst√§ndlich hilft diese Massnahme auch dem Klima und der Luftqualit√§t:  Gleichm√§ssiger Verkehrsfluss = weniger Abgase. Sicherere Strassen, motivieren mehr Menschen zum Umsteigen auf Velo oder Schusters Rappen.

Abstract

Objective To quantify the effect of the introduction of 20 mph (32 km an hour) traffic speed zones on road collisions, injuries, and fatalities in London.

Design Observational study based on analysis of geographically coded police data on road casualties, 1986-2006. Analyses were made of longitudinal changes in counts of road injuries within each of 119 029 road segments with at least one casualty with conditional fixed effects Poisson models. Estimates of the effect of introducing 20 mph zones on casualties within those zones and in adjacent areas were adjusted for the underlying downward trend in traffic casualties.

Setting London.

Main outcome measures All casualties from road collisions; those killed and seriously injured (KSI).

Results The introduction of 20 mph zones was associated with a 41.9% (95% confidence interval 36.0% to 47.8%) reduction in road casualties, after adjustment for underlying time trends. The percentage reduction was greatest in younger children and greater for the category of killed or seriously injured casualties than for minor injuries. There was no evidence of casualty migration to areas adjacent to 20 mph zones, where casualties also fell slightly by an average of 8.0% (4.4% to 11.5%).

Conclusions 20 mph zones are effective measures for reducing road injuries and deaths.

Ganze Studie: https://www.bmj.com/content/339/bmj.b4469

Ergänzend eine Graphik der Deutschen Hochschule der Polizei:




Mittwoch, 23. November 2022

Statement – Climate change is already killing us, but strong action now can prevent more deaths


WHO:

7 November 2022

Statement – Climate change is already killing us, but strong action now can prevent more deaths

resulting in multiple health and societal benefits by simultaneously addressing climate change and airpollution, which kills an estimated 550 000 people in our Region each year out of a global estimated

United Nations agencies urge Europe’s action on 1.4 million annual deaths from polluted environments


 United Nations agencies urge Europe’s action on 1.4 million annual deaths from polluted environments

... Each year, at least 1.4 million Europeans die prematurely due to polluted environments; this corresponds to at least 15% of Europe’s total deaths. Around half of these deaths are due to outdoor and indoor air pollution. Altogether, European citizens lose annually 50 million years of healthy life from environmental risks. ...

Bundesamt f√ľr Raumentwicklung: Mobilit√§t: Externe Kosten und Nutzen des Verkehrs


Kurzer Text, Graphik, Link auf .pdf von 36 Seiten.

ARE = Bundesamt f√ľr Raumentwicklung

Gletscherschmelze in den Alpen: Rekord-Verschwinden der eisigen Giganten im Zeitraffer - n-tv.de


Fellaria-Gletscher, Italien, Provinz Sondrio
Nahe der Schweizer Grenze, ca 3 km SSE des Piz Bernina

Video 27 Sek.

UBS finanziert Agrarkonzerne, die im Amazonas in illegale Abholzung verwickelt sind - Koalition f√ľr Konzernverantwortung

Studie: Pro Jahr 300 000 Klima-Tote - Berliner Morgenpost (2009)

Freitag, 18. November 2022

24 heures. Dr. Jean Martin: La COP 27 ne peut pas faire des miracles, il faut... Prof. Blaise Genton: Payer les pays pauvres

 

-  Article *R√©flexion - l'invit√©" du 10 novembre  - Jean Martin

 - Article *R√©flexion - l'invit√©" du 17 novembre - Blaise Genton




Dienstag, 15. November 2022

Chaos in der weltweiten Atomwaffenkontrolle und Risiken der Atomkraft im Krieg. Veranstaltung 23.11.2022, 19.00 Uhr im Kulturpark in Z√ľrich


Liebe Mitglieder der Klima-Allianz 

Vielleicht interessiert Sie unsere Veranstaltung vom Mittwoch 23.11.2022 im Kulturpark in Z√ľrich?
Wir freuen uns sehr, dass wir Andreas Zumach als Referenten gewinnen konnten.

Flyer beiliegend und auf: https://www.ippnw.ch/wp-content/uploads/2022/10/23.-November-PSR_IPPNW_Veranstaltung-Kulturpark-Zuerich.pdf

Mit herzlichen Gr√ľssen
PSR / IPPNW Schweiz
Claudia B√ľrgler


Mittwoch, 23. November 2022
19.00 Uhr im Kulturpark Z√ľrich (bis ca. 21.00)
Pfingstweidstrasse 16, 8005 Z√ľrich

Programm

19.00 h Atomwaffen
Andreas Zumach, Publizist, UNO-Korrespondent diverser Zeitungen

  • Die Destabilisierung der Atomwaffenkontrolle, der Krieg gegen die Ukraine und die Folgen f√ľr die UNO
  • Atomwaffenfreie Zonen in Europa schaffen, die Schweiz als europ√§ische Vorreiterin?
  • Publikumsdiskussion

20.00 h Atomkraftwerke
Risiko Atomkraft, Europas Pannenmeiler (Filmdoku 25')
J√ľrg Joss, Automationstechniker, PSR/IPPNW Vorstandsmitglied                                 

  • Risiken der Atomkraft im Krieg und bei Strommangel

Doctors_4_XR_Switzerland, lettre infos novembre 2022 (f)

Gesendet: Dienstag, 15. November 2022 14:37

An: undisclosed-recipients:
Betreff: [Doctors_4_XR_Switzerland] lettre infos novembre 2022

 

Bonjour √† toux.s.tes ! 

 

Tout d'abord, quelques informations pour la prochaine assembl√©e pl√©ni√®re, o√Ļ vous √™tes touxtes convi√©.es : 

"Spitzer Stei" ob Kandersteg. Tauender Permafrost, Gefahr von Steinschlag und (vielleicht gewaltigen) Erdrutschen

 https://www.srf.ch/play/tv/schweiz-aktuell/video/schweiz-aktuell-vom-07-10-2022?urn=urn:srf:video:0e11fbeb-7608-4ad3-ae9c-43d3f194e5dd&startTime=319

Mögliche PV-Anlage Sur Bos-cha ob Scuol, Unterengadin


Video 48 Sek.
mit Kommentar d:
https://www.youtube.com/watch?v=9IeGmNRGV5Q 

ähnliches Video, mit rätoromanischem Kommentar, 1 Min. 24
https://www.youtube.com/watch?v=sIXakFeFE3o

Vortrag von Peter Bodenmann: Alpine Solaranlagen Gengiols VS und Sur Bos-cha GR

Peter Bodenmann, k√§mpferisch wie eh und je, zu alpinen Solarkraftwerken (6 Seiten, spannend, leicht lesbar; Schrift kann via + -Zeichen vergr√∂ssert werden):

Vortrag an der Generalversammlung der Interessengemeinschaft der B√ľnder Konzessionsgemeinden(IBK)vom 5. November 2022 

UH/ Sur Bos-cha und Grengiols: Interessante Möglichkeiten in beiden Bergkantonen. Besonders wichtig: Winterstrom. So schnell wie möglich abklären, inkl. Natur-Verträglichkeit, und wenn möglich starten.
UND: deutliche Worte von Peter Bodenmann an die Adresse der Mittellandkantone:

" •Unsere Wasserkraftwerke sind nicht unsere Wasserkraftwerke. Sie geh√∂ren bis zum Heimfall den Mittellandkantonen.

•Die Wasserzinsen sind bis 2030 festgeschrieben. Sie wurden nicht einmal indexiert. Jedes Jahr sind die Wasserzinsen real weniger wert. Leider.
•Die im Alpenraum erzielten gigantischen Gewinne werden √ľber Partnergesellschaft steuerfrei ins Mittelland transferiert.
•Die einstigen √úberlandwerke haben f√ľr die Verteiler im Alpenraum die Preise massiv erh√∂ht. Sie saugen uns aus, solange sie k√∂nnen. Mitleid im Hinblick auf den Heimfall muss mit ihnen niemand haben."

UH/ Wir brauchen dringend alpine Photovoltaik, gerade im Hinblick auf Klimakrise, Fossilausstieg, Atomausstieg, Vermeiden einer Winterl√ľcke. Und das zu fairen Bedingungen f√ľr die Natur und die Bergkantone!
Viele (die meisten)  Argumente von Peter Bodenmann leuchten ein. Aber ich bin weder Politiker noch √Ėkonom und deshalb an jedem Feedback interessiert: uhagnauer@bluewin.ch  . 

Donnerstag, 10. November 2022

Ein Kind, ein Sparschwein und eine Pipeline

350.org

 


Betreff: Ein Kind, ein Sparschwein und eine Pipeline

 

Am Weltspartag haben Klimaaktivist*innen die Deutsche Bank besucht. Lese und teile ihre Geschichte! preview text ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 

letzte Woche waren Aktive aus unserem Deutsche Bank Kampagnenteam und befreundeten Gruppen an drei Orten in Deutschland unterwegs. Ihr Ziel? Zum Weltspartag mit einem Kurzfilm auf die problematischen fossilen Investitionen der Deutschen Bank aufmerksam machen. 

Petra, eine Aktivistin aus Berlin, hat uns erz√§hlt, warum sie sich gegen fossile Finanzen engagiert und an der Aktion teilgenommen hat. Lese ihre Geschichte und teile das Video, damit m√∂glichst viele Menschen von den dreckigen fossilen Gesch√§ften der Deutsche

Mittwoch, 9. November 2022

"Biodiversité: l'étape suivante pour un investissement durable?"

..., par Alix Chosson, Candriam Switzerland LLC, (Allnews, mercredi 16 novembre 2022)

 Mail von Luc Recordon

La biodiversité de notre planète s'effondre. Quelles en sont les conséquences?

Le changement climatique n'est que le début. Enrayer le réchauffement climatique est indéniablement

Sonntag, 6. November 2022

Film Duty of Care. "Must see".

UH/ Unbedingt anschauen: Eindr√ľcklicher Film √ľber erfolgreiche und hoffentlich wegweisende Klimaprozesse. Bewegend auch der Einsatz der Hauptperson, des niederl√§ndischen Juristen Roger Cox, seiner Umgebung, der vielen Verb√ľndeten.
Keine trockene Juristerei, keine langf√§digen Gerichtssaal-Szenen. 

Und: Es ist traurig, dass es dazu √ľberhaupt die Juristen braucht, nachdem die Gesellschaft, die Politik, der gesunde Menschenverstand es √ľber Jahrzehnte nicht geschafft haben!

Vorgehen: Filme f√ľr die Erde -- Konto er√∂ffnen und einloggen
dann weiter zu https://watch.filmefuerdieerde.org/de/duty. "Abspielen",  CHF 8 bezahlen oder  Gutscheincode (von Festivalbesuch) einl√∂sen. Film knapp eine Stunde.

Vorteil des Heimkinos: Der Preis bleibt gleich, auch wenn man zu zweit, dritt... schaut ūüėŹ

Atomkraft und Klimakrise - PSR / IPPNW Schweiz


https://www.ippnw.ch/2021/12/22/atomkraft-und-klimakrise/

Fast t√§glich neue Horrormeldungen √ľber AKW in der Ukraine - die Saporischjia-Reaktoren sind aktuell alle vom Stromnetz getrennt worden - PSR / IPPNW Schweiz

https://www.ippnw.ch/2022/08/25/fast-taeglich-neue-horrormeldungen-ueber-akw-in-der-ukraine-die-saporischjia-reaktoren-sind-aktuell-alle-vom-stromnetz-getrennnt-worden/

PSR / IPPNW =
Physicians for Social Responsibility /
International Physicians for the Prevention of Nuclear War

√ĄrztInnen-Vereinigung IPPNW: Klimaschutz braucht Frieden





Warum Milit√§r und R√ľstung die Klimakatastrophe befeuern:


Ganzer Flyer (in guter Druckqualität):

https://ippnw.de/commonFiles/pdfs/Frieden/Infoblatt_Militaer_und_Krieg.pdf 


Energiespeicherung mit Druckluft ?!


UH/ Ist ja wohl noch ein langer Weg bis zur Serienreife in grossem Stil. 
Trotzdem: Hoffentlich klappt das und kommt bald zur Serienreife. Das Speichermedium Luft ist gratis (?), ungiftig, √ľberall verf√ľgbar und kann gut entsorgt werden.


Mittwoch, 2. November 2022

SNB-Koalition. Website der Klima-Organisationen zur Schweizerischen Nationalbank

JETZT Petition unterzeichnen

Im k√ľrzlich erschienenen Verwaltungsbericht zu den Nachhaltigkeitszielen der SNB sagt der Bundesrat, dass die Reduktion von klimasch√§dlichen Aktivit√§ten nicht vereinbar sind mit dem Mandat der SNB. Damit √ľbernimmt er eins zu eins die Argumentationen und Texte der SNB!

 

Wir fordern: Das Parlament muss eingreifen und den Handlungsspielraum der SNB präzisieren.


https://www.unsere-snb.ch/