Mittwoch, 30. September 2020

zdf.de: ...-waldsterben-klimawandel-westerwald-...

 https://www.zdf.de/nachrichten/video/panorama-waldsterben-klimawandel-westerwald-100.html

UH/ eine weitere dramatische Folge von Klimaerhitzung und Dürre. Lässt Ungutes ahnen für die Zukunft.





myclimate: CO2-Fussabdruck von Produkten, von der Herstellung bis zur Entsorgung. Secondhand.

Das Konsumverhalten trägt massgeblich zum individuellen CO2-Fussabdruck bei. Mit Blick auf die CO2-Emissionen von GebrauchsgĂĽtern, egal ob Möbel, Textilien oder Konsumelektronik, sollte man sich den Anfang und das Ende des Produktlebenszyklus anschauen. 

Die Rohstoffe, die Produktion und der Transport – das können Konsument*innen nur eingeschränkt beeinflussen. NatĂĽrlich gibt es Faustregeln

Montag, 28. September 2020

Volksauftrag "Klimanotstand in Solothurn"

 Samstag 26. September 2020 wurde auf dem Märit in Solothurn unser Volksauftrag „Klimanotstand in Solothurn“ im Namen der Klima Grosseltern Region Solothurn lanciert. 

Unterschriftenbögen können unter v.guegi@bluewin.ch gerne bezogen werden.




Die Möglichkeit, dem Parlament mittels Volksauftrag oder Volksmotion einen Auftrag zu erteilen, existiert leider nicht in allen Kantonen. In BE z.B. gibt es dieses Instrument nicht, dazu wäre eine Verfassungsänderung nötig.

In FR wurde von Klimastreik und Klima-Grosseltern gemeinsam eine Volksmotion eingereicht mit dem Ziel, 500 Mio. CHF aus dem Kantonsvermögen für das Klima einzusetzen:

https://fribourg.climatestrike.ch/500-millionen/ 

Die RĂĽpel von Bern – Republik

Die RĂĽpel von Bern

Das Klimacamp auf dem Bundesplatz sorgt für heftige Auseinandersetzungen. Doch wer beschädigt hier eigentlich die Demokratie?

UH/ Hervorragender Artikel von Christoph Binswanger.
https://www.republik.ch/2020/09/26/die-ruepel-von-bern

Man kann auch gleich ein Abo lösen...


Grossrat VD : Resolution verlangt von der Nationalbank, bei Investitionen und Risikoabwägung die Klimarisiken zu berücksichtigen

auf Antrag von Vassilis Venizelos, GrĂĽne VD 



Dienstag, 22. September 2020

Bundesplatz: Beugen sich die Demonstranten dem Druck?

 https://www.20min.ch/story/klimaaktivisten-blockieren-den-bundesplatz-794854040816

Bericht ĂĽber Aktion Bundesplatz mit klarem Statement von NR Jacqueline Badran.
Daneben kommen auch Tuena SVP und ein FDP-ler zu Wort.
Kurzvideo im Text, darf beklickt werden.



Montag, 21. September 2020

Die Klimabewegung besetzt den Bundesplatz in Bern

 https://www.facebook.com/klimaallianzCH/photos/pcb.1426684604208175/1426680984208537/

(Versucht, diesen Link anzuklicken. Vielleicht funktioniert er auch, wenn ihr nicht bei Facebook seid.)

Montag, 21.9.2020

Klimagruppe KĂĽsnacht: Jung und alt ziehen am gleichen Strick

 


Elektroautos: Wie umweltfreundlich sind sie wirklich? - Die Story - Sendungen A-Z - Video - Mediathek - WDR

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/die-story/video-elektroautos-wie-umweltfreundlich-sind-sie-wirklich-100.html


Oxfam: Das reichste 1 Prozent schädigt das Klima doppelt so stark wie die ärmere Hälfte der Welt

Das reichste 1 Prozent (63 Millionen Menschen) hat zwischen 1990 und 2015 mehr als doppelt so viel klimaschädliches CO₂ ausgestoĂźen wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung zusammen. Der neue Oxfam-Bericht zeigt: Wir mĂĽssen den exzessiven CO₂-AusstoĂź der Wohlhabenden einschränken und die Wirtschaft zum Wohle aller klimagerecht umbauen. 

A voix haute - La pandĂ©mie ou comment gĂ©rer l’incertitude: interview de Cynthia Fleury. Radio RSR 1

https://www.rts.ch/play/radio/a-voix-haute-le-rendez-vous-de-manuela-salvi/audio/a-voix-haute-la-pandemie-ou-comment-gerer-lincertitude-interview-de-cynthia-fleury?id=11599203

Freitag, 18. September 2020

Klimakonferenz bringt Wissenschaft, Behörden und Unternehmen zusammen

 https://www.ost.ch/de/fachhochschule/ueber-ost/medien/klimakonferenz-bringt-wissenschaft-behoerden-und-unternehmen-zusammen/

Ostschweizer Fachhochschule, Medienmitteilung vom 18. September 2020 

Rund 60 Teilnehmende aus Wirtschaft, Wissenschaft und Behörden diskutierten an der ersten Klimakonferenz an der OST technische, wirtschaftliche und soziale Handlungsmöglichkeiten im Angesicht des Klimawandels. Den Kern der Konferenz traf Referent, ETH-Professor und Unternehmer Anton Gunzinger: «Wir mĂĽssen uns auf Lösungen konzentrieren, die funktionieren, Wohlstand und Komfort erhalten und bezahlbar umzusetzen sind.»



Prof. Rahmstorf: Klimaforschung: Daten, Fakten oder Meinung

 https://www.youtube.com/watch?v=n3A1-YLt3-g&feature=share&fbclid=IwAR09XmNIf72yAPNN1_dBskgWmZLQa1yo8BX0jAlgGOZVUCAPnDnc2SRcDiA

super Präsentation, 30 Min.

Ein youtube-Kommentar, quasi als Inhaltsverzeichnis :

Der Stefan Rahmstorf Vortrag ist super. 2:19 der Treibhauseffekt 324W/m2 ist stärker als die direkte Sonnenstrahlung 168 W/m2.

Donnerstag, 17. September 2020

Klimaerhitzung, Wasserdampfdefizit, Waldbrände

 https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/hitze-braende-kachelmann/

Autor Stefan Rahmstorf vom PIK


Roger Wake Up Now 17.9.2020

Neuchâtel :https://www.arcinfo.ch/articles/regions/neuchatel-et-littoral/neuchatel-des-militants-ont-depose-des-lettres-pour-roger-federer-979208

... in Bern, bei der CS am Bundesplatz, waren es 13 AktivistInnen wovon 6 NationalrätInnen,
Persönliche Briefe an Roger Federer wurden am Bankschalter abgegeben, und die Bank hat versichert, sie an ihn weiterzuleiten.

Weitere CH-Städte siehe: ComminiquĂ©, discreditsuisse.ch und www.facebook.com/collectifsuissebreakfree/posts/1260016624363547 

Dienstag, 15. September 2020

CO2-Fussabdruck der elektronischen Medien und Aktivitäten

 http://wp.unil.ch/allezsavoir/un-monde-virtuel-une-pollution-bien-reelle/

Segelfrachter «Oceanbird»

wird in Schweden entwickelt, mit staatlicher Subvention.

https://www.bluewin.ch/de/news/wissen-technik/oceanbird-dieser-segelfrachter-soll-die-schifffahrt-revolutionieren-438406.html

Gute Idee. Aber warum wird er ausgerechnet fĂĽr den Autotransport konzipiert?


Klima-Skeptiker in Russland

 Hinweis von Luc Recordon:

https://www.graduateinstitute.ch/fr/communications/news/le-scepticisme-de-la-russie-vis-vis-du-changement-climatique-explique-par-son.

Selon la dernière enquĂŞte Ipsos, seuls 13 % des Russes pensent que le changement climatique devrait ĂŞtre la principale prĂ©occupation environnementale de leur gouvernement. Il s’agit du taux le plus bas parmi les 29 pays sondĂ©s.

En outre, 37 % des personnes interrogĂ©es ne pensaient pas que le changement climatique Ă©tait dĂ» Ă  l’action humaine, mais Ă  une Ă©volution naturelle du climat.

Parmi les sondĂ©s, les Russes se classaient ainsi deuxièmes en termes de scepticisme sur l’origine anthropogĂ©nique du changement climatique, derrière les Japonais (47 %) et tout juste devant les AmĂ©ricains (34 %).

Das Golfstromsystem macht schlapp

 und noch das:

.“Alarmierende Studie zu Klimawandelfolgen. Das Golfstromsystem macht schlapp. Mehr Brände, Hitzewellen und Niederschläge - viele Vorhersagen der Klimaforschung sind Realität geworden. Nun könnte auch die lang befĂĽrchtete Golfstromsystem-Abschwächung eintreffen, mit Folgen fĂĽr Europa.“

Landwirtschaft: Hohe Subventionen, hohe Umweltschäden

 

Die Landwirtschaft muss neu geregelt werden. Hohe Subventionen mit hohen Umweltschäden sind inakzeptabel.
SRF News: Subventionen helfen Bauern und schaden der Umwelt



Sonntag, 13. September 2020

Exxon: Good scientists, rotten managers

Einmal mehr: Prof. Hendrik Nordborg von der Hochschule Rapperswil trifft den Nagel auf den Kopf.

nordborg.ch ist auch sonst immer noch eine gute Adresse.