Mittwoch, 30. September 2020

zdf.de: ...-waldsterben-klimawandel-westerwald-...

 https://www.zdf.de/nachrichten/video/panorama-waldsterben-klimawandel-westerwald-100.html

UH/ eine weitere dramatische Folge von Klimaerhitzung und D√ľrre. L√§sst Ungutes ahnen f√ľr die Zukunft.





myclimate: CO2-Fussabdruck von Produkten, von der Herstellung bis zur Entsorgung. Secondhand.

Das Konsumverhalten tr√§gt massgeblich zum individuellen CO2-Fussabdruck bei. Mit Blick auf die CO2-Emissionen von Gebrauchsg√ľtern, egal ob M√∂bel, Textilien oder Konsumelektronik, sollte man sich den Anfang und das Ende des Produktlebenszyklus anschauen. 

Die Rohstoffe, die Produktion und der Transport – das k√∂nnen Konsument*innen nur eingeschr√§nkt beeinflussen. Nat√ľrlich gibt es Faustregeln

Montag, 28. September 2020

Volksauftrag "Klimanotstand in Solothurn"

 Samstag 26. September 2020 wurde auf dem M√§rit in Solothurn unser Volksauftrag „Klimanotstand in Solothurn“ im Namen der Klima Grosseltern Region Solothurn lanciert. 

Unterschriftenb√∂gen k√∂nnen unter v.guegi@bluewin.ch gerne bezogen werden.




Die M√∂glichkeit, dem Parlament mittels Volksauftrag oder Volksmotion einen Auftrag zu erteilen, existiert leider nicht in allen Kantonen. In BE z.B. gibt es dieses Instrument nicht, dazu w√§re eine Verfassungs√§nderung n√∂tig.

In FR wurde von Klimastreik und Klima-Grosseltern gemeinsam eine Volksmotion eingereicht mit dem Ziel, 500 Mio. CHF aus dem Kantonsverm√∂gen f√ľr das Klima einzusetzen:

https://fribourg.climatestrike.ch/500-millionen/ 

Die R√ľpel von Bern – Republik

Die R√ľpel von Bern

Das Klimacamp auf dem Bundesplatz sorgt f√ľr heftige Auseinandersetzungen. Doch wer besch√§digt hier eigentlich die Demokratie?

UH/ Hervorragender Artikel von Christoph Binswanger.
https://www.republik.ch/2020/09/26/die-ruepel-von-bern

Man kann auch gleich ein Abo lösen...


Grossrat VD : Resolution verlangt von der Nationalbank, bei Investitionen und Risikoabw√§gung die Klimarisiken zu ber√ľcksichtigen

auf Antrag von Vassilis Venizelos, Gr√ľne VD 



Dienstag, 22. September 2020

Bundesplatz: Beugen sich die Demonstranten dem Druck?

 https://www.20min.ch/story/klimaaktivisten-blockieren-den-bundesplatz-794854040816

Bericht √ľber Aktion Bundesplatz mit klarem Statement von NR Jacqueline Badran.
Daneben kommen auch Tuena SVP und ein FDP-ler zu Wort.
Kurzvideo im Text, darf beklickt werden.



Montag, 21. September 2020

Die Klimabewegung besetzt den Bundesplatz in Bern

 https://www.facebook.com/klimaallianzCH/photos/pcb.1426684604208175/1426680984208537/

(Versucht, diesen Link anzuklicken. Vielleicht funktioniert er auch, wenn ihr nicht bei Facebook seid.)

Montag, 21.9.2020

Klimagruppe K√ľsnacht: Jung und alt ziehen am gleichen Strick

 


Elektroautos: Wie umweltfreundlich sind sie wirklich? - Die Story - Sendungen A-Z - Video - Mediathek - WDR

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/die-story/video-elektroautos-wie-umweltfreundlich-sind-sie-wirklich-100.html


Oxfam: Das reichste 1 Prozent schädigt das Klima doppelt so stark wie die ärmere Hälfte der Welt

Das reichste 1 Prozent (63 Millionen Menschen) hat zwischen 1990 und 2015 mehr als doppelt so viel klimasch√§dliches CO₂ ausgesto√üen wie die √§rmere H√§lfte der Weltbev√∂lkerung zusammen. Der neue Oxfam-Bericht zeigt: Wir m√ľssen den exzessiven CO₂-Aussto√ü der Wohlhabenden einschr√§nken und die Wirtschaft zum Wohle aller klimagerecht umbauen. 

A voix haute - La pand√©mie ou comment g√©rer l’incertitude: interview de Cynthia Fleury. Radio RSR 1

https://www.rts.ch/play/radio/a-voix-haute-le-rendez-vous-de-manuela-salvi/audio/a-voix-haute-la-pandemie-ou-comment-gerer-lincertitude-interview-de-cynthia-fleury?id=11599203

Freitag, 18. September 2020

Klimakonferenz bringt Wissenschaft, Behörden und Unternehmen zusammen

 https://www.ost.ch/de/fachhochschule/ueber-ost/medien/klimakonferenz-bringt-wissenschaft-behoerden-und-unternehmen-zusammen/

Ostschweizer Fachhochschule, Medienmitteilung vom 18. September 2020 

Rund 60 Teilnehmende aus Wirtschaft, Wissenschaft und Beh√∂rden diskutierten an der ersten Klimakonferenz an der OST technische, wirtschaftliche und soziale Handlungsm√∂glichkeiten im Angesicht des Klimawandels. Den Kern der Konferenz traf Referent, ETH-Professor und Unternehmer Anton Gunzinger: «Wir m√ľssen uns auf L√∂sungen konzentrieren, die funktionieren, Wohlstand und Komfort erhalten und bezahlbar umzusetzen sind.»



Prof. Rahmstorf: Klimaforschung: Daten, Fakten oder Meinung

 https://www.youtube.com/watch?v=n3A1-YLt3-g&feature=share&fbclid=IwAR09XmNIf72yAPNN1_dBskgWmZLQa1yo8BX0jAlgGOZVUCAPnDnc2SRcDiA

super Präsentation, 30 Min.

Ein youtube-Kommentar, quasi als Inhaltsverzeichnis :

Der Stefan Rahmstorf Vortrag ist super. 2:19 der Treibhauseffekt 324W/m2 ist stärker als die direkte Sonnenstrahlung 168 W/m2.

Donnerstag, 17. September 2020

Klimaerhitzung, Wasserdampfdefizit, Waldbrände

 https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/hitze-braende-kachelmann/

Autor Stefan Rahmstorf vom PIK


Roger Wake Up Now 17.9.2020

Neuch√Ętel :https://www.arcinfo.ch/articles/regions/neuchatel-et-littoral/neuchatel-des-militants-ont-depose-des-lettres-pour-roger-federer-979208

... in Bern, bei der CS am Bundesplatz, waren es 13 AktivistInnen wovon 6 NationalrätInnen,
Persönliche Briefe an Roger Federer wurden am Bankschalter abgegeben, und die Bank hat versichert, sie an ihn weiterzuleiten.

Weitere CH-St√§dte siehe: Comminiqu√©, discreditsuisse.ch und www.facebook.com/collectifsuissebreakfree/posts/1260016624363547 

Dienstag, 15. September 2020

CO2-Fussabdruck der elektronischen Medien und Aktivitäten

 http://wp.unil.ch/allezsavoir/un-monde-virtuel-une-pollution-bien-reelle/

Segelfrachter «Oceanbird»

wird in Schweden entwickelt, mit staatlicher Subvention.

https://www.bluewin.ch/de/news/wissen-technik/oceanbird-dieser-segelfrachter-soll-die-schifffahrt-revolutionieren-438406.html

Gute Idee. Aber warum wird er ausgerechnet f√ľr den Autotransport konzipiert?


Klima-Skeptiker in Russland

 Hinweis von Luc Recordon:

https://www.graduateinstitute.ch/fr/communications/news/le-scepticisme-de-la-russie-vis-vis-du-changement-climatique-explique-par-son.

Selon la derni√®re enqu√™te Ipsos, seuls 13 % des Russes pensent que le changement climatique devrait √™tre la principale pr√©occupation environnementale de leur gouvernement. Il s’agit du taux le plus bas parmi les 29 pays sond√©s.

En outre, 37 % des personnes interrog√©es ne pensaient pas que le changement climatique √©tait d√Ľ √† l’action humaine, mais √† une √©volution naturelle du climat.

Parmi les sond√©s, les Russes se classaient ainsi deuxi√®mes en termes de scepticisme sur l’origine anthropog√©nique du changement climatique, derri√®re les Japonais (47 %) et tout juste devant les Am√©ricains (34 %).

Das Golfstromsystem macht schlapp

 und noch das:

.“Alarmierende Studie zu Klimawandelfolgen. Das Golfstromsystem macht schlapp. Mehr Br√§nde, Hitzewellen und Niederschl√§ge - viele Vorhersagen der Klimaforschung sind Realit√§t geworden. Nun k√∂nnte auch die lang bef√ľrchtete Golfstromsystem-Abschw√§chung eintreffen, mit Folgen f√ľr Europa.“

Landwirtschaft: Hohe Subventionen, hohe Umweltschäden

 

Die Landwirtschaft muss neu geregelt werden. Hohe Subventionen mit hohen Umweltschäden sind inakzeptabel.
SRF News: Subventionen helfen Bauern und schaden der Umwelt



Sonntag, 13. September 2020

Exxon: Good scientists, rotten managers

Einmal mehr: Prof. Hendrik Nordborg von der Hochschule Rapperswil trifft den Nagel auf den Kopf.

nordborg.ch ist auch sonst (immer noch) eine gute Adresse.