Donnerstag, 28. Januar 2021

Klimapodcast: CO2 aus der Luft holen

UH/ Beitrag zur Lösung oder Tröpfchen auf den heissen Stein? Eines ist aber klar: Emissionen schnell und wirksam vermeiden bleibt erste PrioritÀt. Podcast 55 Min. Foto: pixabay.com
 
Alle sind sich einig, auch wenn wir unseren Ausstoss an Treibhausgasen sofort auf null bringen, es wird
nicht reichen, um das 1,5 Grad Ziel zu erreichen. Deshalb mĂŒssen wir CO2 aus der Luft filtern. Die Frage ist nur wie – mit Aufforstung, mit dem Filtern von CO2 aus der Luft? Keine einfache Frage, und auch unsere Experten, der Klimawissenschaftler Reto Knutti und Christoph Beuttler, Projektleiter bei climeworks, sehen das nicht in allen Punkten gleich.

Zu hören unter www.treibhauspodcast.ch - wir freuen uns wie immer auf Verbreitung, auf Kritik, RĂŒckmeldungen, Posts und Shares.
Und gebt uns 5 Sterne, wenn ihr bei uns vorbeikommt 
Christoph Keller, podcastlab, Basel

Videoprojektion in Davos, dort wo sonst das WEF stattfindet...

 


       fĂŒr eine gerechtere Welt: 

https://campax.org/milliardaere-abschaffen/?utm_source=campax&utm_medium=email&utm_campaign=blast2021-01-27

Video 2 Min.

Montag, 25. Januar 2021

Klimafreundliche ErnÀhrung


Interessante Hinweise von Peter aus Winterthur,   im Hinblick auf Klima-Grosseltern-Aktion "klimafreundliche ErnĂ€hrung":

Liebe Alle … und was nicht vergessen werden darf: foodwaste. Da gibt es die fantastischen Aktionen "Foodsave" der Berner offenen Kirche (https://www.offene-kirche.ch/angebote-veranstaltungen/foodsave-bankett-2020/ ).

 Zur Orientierung noch dies: MYBLUEPLANET hat ein Programm ClimteFood (https://www.myblueplanet.ch/climatefood/ ) und in unserer APP (https://www.myblueplanet.ch/climateactions-app/) gibt es spezielle Challenges zur ErnĂ€hrung.


Foto: pixabay.ch

 

 

Freitag, 22. Januar 2021

Senator Ted Cruz: Pariser Abkommen bevorzugt die Pariser Bevölkerung (!)

... zum Schaden der Arbeiter von Pittsburg.

UH/ Schon der Versailler Friede von 1914 war extrem ungerecht und bevorzugte einseitig die Einwohner von Versailles...

Donnerstag, 21. Januar 2021

Deutschland: Petition fĂŒr Klimarat erfolgreich

"Politik muss sich damit auseinandersetzen": Petition fĂŒr Klimarat erfolgreich
Watson: https://www.watson.de/nachhaltigkeit/nachhaltig/202191676-politik-muss-sich-damit-auseinandersetzen-petition-fuer-klimarat-erfolgreich



Buchhinweis: "Klima - eine neue Perspektive", von Charles Eisenstein

Foto: pixabay.com

Hinweis und Zusammenfassung von Monika: 


Klima
– eine neue Perspektive

Von Charles Eisenstein

 

Ein Buch, welches das Thema KlimaverÀnderung sehr grundsÀtzlich angeht.

E. geht davon aus, dass die Trennung des Menschen von der Natur, die eigentliche Ursache ist fĂŒr den Klimawandel. Wir benutzen die Natur zu unsern Zwecken, betrachten sie als unser Eigentum.

Dem stellt E. eine Lebensweise gegenĂŒber die er Interbeing nennt – das heisst der Mensch ist Teil von der Natur, verbunden mit der Umwelt und alles was er ihr antut kommt wieder auf ihn zurĂŒck – da er ja Teil ist von demselben Ganzen.

Diese Verbundenheit motiviert uns Sorge zu tragen zu unserer Erde, unserem Universum. Wir nehmen Ihre Schönheit wahr, sind im Kontakt mit ihr, hören auf sie, sie liegt uns am Herzen.

Es verÀndert auch unsere Beziehung zu andern Menschen, wir versuchen auch Andersdenkende zu verstehen, respektvoll miteinander umzugehen.

In Bezug auf den Klimawandel heisst das, dass es sicher nicht nur um CO2 Einsparungen geht!

E. zeigt auf wie wichtig der Boden, das Wasser, die Artenvielfalt ist, wie alles zusammenhÀngt!

Er beschreibt auch neue LösungsansĂ€tze, wie zB. regenerative Landwirtschaft, oder Wasserretentionslandschaften,  die zT. schon praktiziert werden.

Ein wichtiger Punkt ist das lokale Handeln. Da wo wir leben, zuhause sind, beobachten wir die VerĂ€nderungen, sind wir motiviert, direkt aus der Erfahrung heraus etwas zu tun um das was uns wichtig ist zu schĂŒtzen.

Um dieses Weltbild weiter zu entwickeln und zu stĂ€rken - und damit der Erde als Ganzes wieder mehr Gleichgewicht zu ermöglichen – braucht es viele von uns!

Darum möchte ich Euch dieses Buch empfehlen!

… und vielleicht ergibt sich ein gemeinsames Engagement…

 

Klima-Allianz zu Covid, Klimakrise und CO2-Gesetz



Seitdem die Corona-Krise unseren Alltag bestimmt, ist die Klimakrise weniger Thema.
Um die Dringlichkeit einer konsequenten Klimapolitik wieder in den Fokus zu rĂŒcken, haben wir fĂŒnf Menschen portrĂ€tiert, die deutlich machen, wie sehr die rasante Erderhitzung bereits heute unser Leben prĂ€gt. Und welche Verantwortung wir tragen, um jetzt die Weichen zu stellen – auch fĂŒr unsere Kinder und Enkelkinder. 

 

 

(

(Video kann ĂŒber https://www.klima-allianz.ch/portraet-serie-zur-klimakrise/ gestartet werden)

Unsere Verantwortung wahrzunehmen ist wichtiger denn ja. Denn ErdölverbĂ€nde, die Autoindustrie und die SVP versuchen nun, das revidierte CO2-Gesetz mit einem Referendum zu versenken. Damit blockieren sie den nĂ€chsten wichtigen Schritt in der Schweizer Klimapolitik. Ihnen sind kurzfristige Gewinne wichtiger, als langfristig Verantwortung zu ĂŒbernehmen. 

Die dreifache Grossmutter Christiane Gri wird sich dafĂŒr engagieren, dass mit dem CO2-Gesetz die nĂ€chste wichtige Weiche gestellt wird: «Das schulden wir unseren Kindern, Enkeln und den kommenden Generationen». 

Engagiere auch du dich fĂŒr das CO2-Gesetz und mache deine Stimmabsicht bereits heute sichtbar!

 

 

Auf dieser Seite kannst du dir alle Videos anschauen. UnterstĂŒtze uns, indem du die Videos auf deinen Social-Media-KanĂ€len teilst. 

 

Vielen Dank und herzliche GrĂŒsse!

 Christian LĂŒthi

GeschÀftsleiter

 



Mail von Klimaschutz Schweiz: CO2-Gesetz. Referendum. Abstimmung voraussichtlich am 13.6.

UH/ Diese Abstimmung dĂŒrfen wir keinesfalls verlieren. Also JA zu diesem Gesetz, auch wenn es bei weitem nicht griffig genug ist.
Klimaschutz ist der TrĂ€gerverein der Gletscher-Initiative, fĂŒr die auch wir fleissig Unterschriften gesammelt haben.

Hallo 

Heute wurde das Referendum zum neuen CO2-Gesetz eingereicht. Das heisst: Wir werden voraussichtlich am 13. Juni darĂŒber abstimmen. 

Auch wenn es noch nicht genĂŒgt: Das neue CO2-Gesetz ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Es ermöglicht neue Massnahmen, um die Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaabkommen von 2015 einhalten zu können. Ohne das neue CO2-Gesetz riskieren wir Jahre des klimapolitischen Stillstands.

Der Ausgang dieser Abstimmung ist fĂŒr die Zukunft der Gletscher-Initiative ungemein wichtig. Nur ein klares JA gibt uns die Möglichkeit, wĂ€hrend der parlamentarischen Phase, die im Sommer startet, fĂŒr die Gletscher-Initiative Druck zu machen. 

Deshalb machen wir diesen FrĂŒhling eine engagierte Kampagne mit dem Ziel, möglichst viele Menschen fĂŒr ein JA zum CO2-Gesetz zu mobilisieren. Heute starten wir mit der ersten Phase. Wirst auch du JA stimmen und gibst uns dein Abstimmungsversprechen?

 

 

Dir fehlen ausfĂŒhrlichere Argumente? MichĂšle und Marcel haben in unserem neuen Blogbeitrag noch genauer ausgefĂŒhrt, warum wir uns fĂŒr ein JA engagieren. 

Danke fĂŒr deine UnterstĂŒtzung. Gemeinsam schaffen wir ein klares JA zum CO2-Gesetz!

Herzlichen Gruss
Sophie

GeschÀftsleiterin Verein Klimaschutz Schweiz

Klimaschutz spart Geld, meint auch der "Blick"

https://www.blick.ch/schweiz/klimaschutz-lohnt-sich-schweiz-koennte-eine-milliarde-sparen-id16297054.html

Fwd: [CO2-Gesetz] Jetzt gemeinsam Vorkampagne pushen!


Mail der Klima-Allianz:  fĂŒr das CO2-Gesetz, gegen das Referendum

Liebe Mitglieder und Partner der Klima-Allianz Schweiz
 

Bis Ende Februar möchten wir gemeinsam mit all unseren Mitgliedern und Partnern eine hohe Sichtbarkeit der Vorkampagne zum CO2-Gesetz erreichen. Danke fĂŒr das Einbetten der Video-PortrĂ€ts und redaktionellen Texte in eure Kommunikationsarbeit!

 

Videos und redaktionelle Artikel

Seit einer Woche stehen euch 5 Sensibilisierungsvideos in drei Sprachen (DE / FR / IT) und dazugehörende redaktionelle Artikel (DE / FR) fĂŒr unsere Vorkampagne zum CO2-Gesetz zur VerfĂŒgung. Das gesamte Material findet ihr im Ordner "Vorkampagne CO2-Gesetz". Eine Übersicht der VideoportrĂ€ts und die Links zu den dazugehörenden Artikeln findet ihr im Dokument "Übersicht Videos". Die Klima-Allianz verbreitet die Videos ĂŒber 5 Wochen gestaffelt (siehe Kommunikationsplan) - heute um 17h posten wir das zweite Video (Bauer Stefan Jegge). Den Mitgliedern und Partnern der Klima-Allianz steht es frei, wann sie die Videos kommunizieren oder die redaktionellen Texte publizieren. Wichtig ist einfach, möglichst bis Ende Februar eine hohe Sichtbarkeit zu erreichen. Denn danach startet bereits die Hauptkampagne mit Fokus auf das CO2-Gesetz (auch visuell). 

 

Bitte integriert somit jetzt schon die PortrĂ€tvideos und Artikel in eurer Kommunikation auf Social Media, in Newslettern, Printmagazinen, etc. Wer einen der redaktionellen Artikel exklusiv nutzen möchte, soll sich möglichst rasch telefonisch oder per Mail bei mir melden. 

 

Eure Inhalte ĂŒber KA-KanĂ€le 

Bitte lasst mich ebenfalls wissen, falls ihr eigene Kommunikationsmaterialien zum CO2-Gesetz aufbereitet, damit wir diese als Allianz pushen können. 

 




E-Mail-Adresse aktualisieren :: E-Mails abbestellen


Mittwoch, 13. Januar 2021

Klima-Update von Klimaschutz / Gletscherinitaive:


US-Politik und Klima. Spannend, aber auch besorgniserregend.


https://gletscher-initiative.ch/climate-update/climate-update-13-01-2021 

Climate Deniers Moved Rapidly to Spread Misinformation During and
After Attack on US Capitol. Some climate deniers, including some with
ties to the Heartland Institute, also directly expressed support for the
attackers and called for more violence,
 Desmog reports.

White nationalism gave us the climate emergency. Now, it's our biggest obstacle. Anti-racism must be the core of climate action. Without it, we risk losing everything, Eric Holthaus writes on The Phoenix.

Racist Patriarchy: The last gEmily Atkin explains on Heatedasp of a dying ideology is not unlike the death throes of a flowering tree. In this invited essay on The Phoenix, Solitaire Townsend calls us to be foresters for democracy.

Eco-fascism: Rightist environmental writer Michael Shellenberger said there was a "climate twist" in the Trump-led riot. But the antler guy isn't a climate activist. He's an eco-fascist, . –– The Climate Crisis Will Be Steroids for Fascism, Gizmodo writes.

Big Oil & Trumpism: The Big Oil Money Behind the Members of Congress Who Fueled the Capitol Attack. By Gizmodo. –– Oil and gas corporations, including Chevron and Exxon, have donated a total of $5.4 million to the seven Senators who voted to overturn the presidential election and bolstered a violent, failed attempted coup by pro-Trump extremists, Greenpeace reports.

Double Standard of State Authorities: Capitol Rioters Walked Away. Climate Protesters Saw a Double Stanard. "There's two worlds," said one community activist to The New York Times who has been arrested several times at nonviolent protests. "Ans we've got to fix that." (paywall)

Dienstag, 12. Januar 2021

Klimastreik: Was sind Klimaversammlungen?

 https://www.youtube.com/watch?v=SDxBwK3YlbQ&feature=youtu.be
Video, 34 Min.

Klimaversammlung vom 17.1.2021, 16.00, Klimastreik-BEO

đŸ”„Klimastreik-BEO:

Die Klimaversammlung beginnt um 16:00 Uhr und ist unter folgendem Link zu erreichen:

https://us02web.zoom.us/j/85759594854?pwd=N0VqVXpRai9LTEFkd2ZrYzUwWm1NUT09
Meeting-ID: 857 5959 4854
Kenncode: 342989

Wer noch wenig Erfahrung mit Zoom hat oder einfach den Anschluss testen möchte, kann probeweise bereits ab 15:30 Uhr beitreten  (gleicher Link). Sollte es trotzdem zu Verbindungsproblemen kommen, könnt ihr euch gerne bei Tobias unter: 076 514 72 10 melden.

Anmeldelink
(freiwillig, damit wir besser planen können): https://forms.gle/Z8DaX1sTvC6ZYPRg6 

Teilnahme ohne Anmeldung ist ebenfalls möglich. Alle sind willkommen.

oder: Besuch bei klimastreikspiez.ch (auch interessant) und dort anmelden. 


Sonntag, 10. Januar 2021

GlĂ€ttlis Wende: GrĂŒne sollen linker und konservativer werden

 https://nzzas.nzz.ch/schweiz/neuer-klimaplan-balthasar-glaettlis-gruene-wende-ld.1595651?fbclid=IwAR0PRjkNoQJdbYoVmNYZQjW7_mNeNd_Xj0WZS-GywTKnt659kasTmEQmntA

Die Partei reagiert auf die Kritik der Klimabewegung. 
Die neuen Massnahmen sind einschneidend: Gefordert wird etwa ein Zulassungsverbot von Autos mit fossilem Antrieb ab 2025.

Videokonferenz von Klimastreik BEO am So, 17.1.2021, 16 Uhr. Auch Externe sind eingeladen. - Bewilligte Kleindemo in Thun und Steffisburg am Vortag 9h

 WEITERGELEITET VON KLIMASTREIK-BEO:

"Der Klimastreik-BEO, eine Regionalgruppe des Klimastreik Schweiz, engagiert sich fĂŒr einen nachhaltigeren Umgang mit unserer Umwelt in der Region und einer den UmstĂ€nden angemessenen Klimapolitik. Um Leute fĂŒr die “Strike for Future” Aktionen am 21. Mai 2021 zu mobilisieren, sich mit möglichst viel Menschen auszutauschen und auf die Klimakrise aufmerksam zu machen, plant der Klimastreik-BEO eine digitale “Klimaversammlung”. 


Diese wird am 17. Januar 2021 um 16:00 Uhr stattfinden. 

Mithilfe der Videoplattform Zoom lĂ€sst sich dies auch in diesen Zeiten bewerkstelligen. 


Inhalt der Versammlung sind verschiedene kurze VortrĂ€ge ĂŒber die Themen Wissenschaft und die Klimakrise, ein Austausch in kleinen Gruppen, bei dem alle die wollen zum Sprechen kommen, und natĂŒrlich Platz haben, um Fragen zu stellen.


Wenn möglich, melden Sie sich unter diesem Link fĂŒr die Versammlung an und schreiben Sie den Namen ihrer Organisation in das Formular. 

Die Meeting-ID und den Link fĂŒr die Videokonferenz finden Sie in der Umfrage oder hier weiter unten.

https://forms.gle/Z8DaX1sTvC6ZYPRg6



Es wĂŒrde uns freuen, wenn Sie diese Nachricht an die Mitglieder Ihrer Organisation weiterleiten wĂŒrden und selbst der Versammlung beiwohnen wĂŒrden.

Bei Fragen zögern Sie nicht auf diese Mail zu Antworten.


Hochachtungsvoll,



Das Orgateam des Klimastreik-BEO


Der Klimaversammlung können Sie ĂŒber diesen Link oder die Meeting-ID mit Code beiwohnen:

Link: https://us02web.zoom.us/j/85759594854?pwd=N0VqVXpRai9LTEFkd2ZrYzUwWm1NUT09


Meeting-ID: 857 5959 4854

Kenncode: 342989 "




UH/Die Voraussagen der Wissenschaft (seit den 70-er/80-er Jahren des letzten Jahrhunderts!) haben sich leider vollumfĂ€nglich bestĂ€tigt. Die Klimakrise fĂŒhrt schon jetzt zu bedrohlichen SchĂ€den. FĂŒr viele Menschen ist sie tödlich, schon heute, erst recht in Zukunft. Trotz Pandemie mĂŒssen wir Sensibilisierung und Druck aufrecht erhalten.
Die Klima-Grosseltern unterstĂŒtzen deshalb die Bewegung Klimastreik und helfen gerne mit beim virtuellen Anlass vom Sonntag,17. Januar 2021,16 Uhr. Wegen der Pandemie findet er virtuell statt. SelbstverstĂ€ndlich sind alle, auch Externe, sehr herzlich eingeladen, sich "einzuklicken".

Am Vortag, am 16. Januar, 9-12 Uhr, findet  in Thun und Steffisburg, im Rahmen eine corona-gerechten "Kleindemo in Kleinstgruppen" mit Flyern, tragbaren, selbstbeschriebenenb Kleinplakaten und natĂŒrlich Gesichtsmasken statt. Wir möchten dabei Passantinnen und Passanten ansprechen, um sie auf das Ereignis hinzuweisen und freundlich einzuladen. Beide Aktionen sind bewilligt. Ich bitte Euch diesmal um Anmeldung per Mail uhagnauer@bluewin.ch .

Mit herzlichen GrĂŒssen und auf bald!

Prof. Rahmstorf: Von wegen hysterisch

Klimadebatte und EmotionalistÀt

https://taz.de/Klimadebatte-und-Emotionalitaet/!5738028/

Freitag, 8. Januar 2021

Klima-Aktionsplan von klimastreik.ch

Nach zwölf Monaten Arbeit veröffentlicht der Klimastreik heute den Klima-Aktionsplan. Über 60 Expert*innen, Wissenschaftler*innen und Klimastreikende haben an einem Plan gearbeitet, wie netto 0 bis 2030 erreicht werden kann. Mit dem ĂŒber 377-seitigen Plan und den 138 Massnahmen wollen wir einen konstruktiven Beitrag zur Schweizer Klimapolitik leisten und aufzeigen, dass die Regierung nicht fĂ€hig ist, die Klimakrise konsequent anzugehen. 

Mail der Klima-Allianz: ... In den nachfolgend verlinkten Websites findet ihr den gesamten Plan auf Englisch sowie eine deutsche, französische und italienische Kurzfassung des Plans. Im verlinkten Ordner sind Grafiken, ein Mobilisierungsvideo und vorbereitete Texte fĂŒr die sozialen Netzwerke zu finden. Ihr dĂŒrft diese gerne fĂŒr eure KanĂ€le benutzen. 

UH/ wow, Riesenarbeit, fundiert, zukunftsweisend, ĂŒbersichtlich und gut verstĂ€ndlich. Dank hervorragender Gliederung fĂ€llt das Lesen leicht, trotz des imposanten Umfangs. Die Kurzfassungen sind gut geeignet, sich erst mal einen Überblick zu verschaffen.

Link Klimaaktionsplan: 
climatestrike.ch/crisis

Link Klimaaktionsplan zum downloaden. Vollversionen und Kurzfassungen können selektiv ausgewÀhlt werden.
https://climatestrike.ch/posts/cap-download

Ordner Social Media Grafiken, Videos und Texte: 
https://drive.google.com/drive/u/2/folders/142JUf3FRsgZ9wvhRBSIYF5aJbJA9ebSK

Liebe GrĂŒsse, 
Nico, Jonas, Lena, Hanna, Andri, Simon und Matthias vom Klimastreik Schweiz