Freitag, 7. Mai 2021

Wer keine Rechnungen mehr via klimaschädigende Banken begleichen möchte ...

... findet hier diesen unverbindlichen Musterbrief.

Er ist gedacht als Mitteilung an Rechnungsstellende, die eine √úberweisung z.B. auf ein CS- oder UBS-Konto w√ľnschen. Der Musterbrief darf (oder soll, wenn m√∂glich)  individuell angepasst oder erg√§nzt werden. So kann er nicht leicht mit einem Serienbrief beantwortet werden: (Hinweis/Anregung von Lorenz)

Ort, Datum: 

Ihrer Rechnung vom  

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich bin gerne bereit, diesen Rechnungsbetrag zu √ľberweisen, aber nicht auf ein Konto der der CS oder UBS. Ich bitte Sie deshalb, mir eine andere Bankverbindung bekannt zu geben.

Grund: Diese Grossbanken sind kräftige Klima-Einheizer. Durch Investitionen in fossile Energien trägt der Finanzplatz der Schweiz stark zum Treibhauseffekt bei, ca. 20x stärker als alle Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten zusammen.

Schon heute m√ľssen unz√§hlige Menschen wegen der Klimakrise fl√ľchten oder sterben, erst recht in Zukunft. Unsere Grosskinder  werden kein sch√∂nes, langes Leben f√ľhren k√∂nnen.

Gerne erwarte ich die neue Bankverbindung bis zum von Ihnen gew√ľnschten Zahlungstermin vom 

Besten Dank f√ľr Ihre Bem√ľhungen.

Dienstag, 4. Mai 2021

Das CO2-Gesetz ist sozialverträglich (und nicht asozial!). Hier die Belege...

 ... aus einem Proposal von Klimastreik:

Mehrere Studien belegen, dass das Gesetz dank der R√ľckverteilung wohl sozialvertr√§glich ist.


https://www.swisscleantech.ch/files/b3386a_finanzielle-Auswirkung-Lenkungsabgaben.pdf


https://dievolkswirtschaft.ch/content/uploads/2020/02/13_Studie_Landis_DE.pdf)


https://sotomo.ch/site/wp-content/uploads/2020/04/sotomo_Flugticketabgabe_2020.pdf

Klimafest alte Stadtgärtnerei Schadau, Thun, So 27.6.2021


27. Juni: Klimafest in der alten Stadtgärtnerei Schadau Thun

Liebe Freunde, Bekannte und Sympathisanten, liebe Klimagrosseltern, SängerInnen und Kaffeetanten
Am 27. Juni möchten wir, sofern es die Pandemiesituation zulässt, Jung und Alt, zu einem freudvollen Klimafest in der alten Stadtgärtnerei Schadau in Thun einladen.

Ort: Seestrasse 42 (Vis-à-vis Schadaupark!)
Zeit: 14.30 – 15.30 Offenes Singen f√ľr alle! 16.00 - 17.30 Konzert Inox Blue
√úbrigens: am Morgen findet schon ein Foodsave Brunch statt!   .....   

(Publikation im Regioblog BE, im Klimablog D-CH der Klima-Grosseltern, in div. Chats von Klimastreik und in weiteren Medien)

Donnerstag, 29. April 2021

Deutschland: Klimaschutzgesetz ist in Teilen verfassungswidrig. Massnahmen d√ľrfen nicht in diesem Mass aufgeschoben werden.

 Hinweis von Anja (Klimastreik und XR):


Das ist so grossartig!!
Deutsches Klimaschutzgesetz ist in Teilen verfassungswidrig - Artikel auf ZEIT ONLINE: https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2021-04/klimaschutzgesetz-ist-in-teilen-verfassungswidrig?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.whatsapp.ref.zeitde.share.link.x

Wichtige ökonomische Vorteile der Energiewende,

klar und gut verst√§ndlich pr√§sentiert durch Nationalrat Roger Nordmann https://www.tagesanzeiger.ch/nichtstun-waere-teuer-498833971896?s=09


Doctors for XR - Aktion vom 29.5.2021, 12 - 18 Uhr in Genf, anlässlich der WHO-Weltversammlung

C'EST L'ACTION DE L'ANN√ČE

MASSE CRITIQUE DE PROFESSIONNEL.LE.S DE LA SANT√Č

 GEN√ąVE - 29 MAI - 12-18H

 Appel √† tous.tes les membres des Doctors for XR et √† tous.tes les professionnel.le.s de la sant√© pour une vague de blouses blanches devant le si√®ge de l'OMS √† Gen√®ve qui tiendra son assembl√©e mondiale de la sant√© du 24 mai au 1er juin. 

Mittwoch, 28. April 2021

Environment protest being criminalised around world, say experts


https://www.theguardian.com/environment/2021/apr/19/environment-protest-being-criminalised-around-world-say-experts


Coal miners union backs Biden's infrastructure plan - CNN

https://www.cnn.com/2021/04/20/business/coal-union-biden-infrastructure/index.html

Klima-Allianz: Aktionen f√ľr den Klimaschutz und das CO2-Gesetz

Mail an Klima-Grosseltern BE und Vorstand CH; Interregio D-CH zum Weiterleiten; EfK via Selina;  zus√§tzlich Upload Klimablog D-CH

 Liebe Mit-Grosseltern, liebe Klima-Engagierte

Wegen der Pandemie mussten wir unsere Aktivit√§ten f√ľr allzu lange Zeit zur√ľckfahren. Jetzt k√∂nnen wir Klima-Grosseltern wieder etwas tun,  und es ist gar nicht schwierig: 

  • Im untenstehenden Mail    «siehe hier Beispiele» anklicken (ev. CTRL + Klick), Testimonials anschauen
  • Auf dieser Seite dann    Jetzt mitmachen!   anklicken

Hier eigenes Testimonial verfassen, ein Satz gen√ľgt, mit Foto (neu oder aus pers√∂nl. Archiv) und eigenem kurzem Text. Fertig. 

  • Ev. weitere - zus√§tzliche - Aktionen gem.  Mail von Lo√Įc (unten).
    Das Erkl√§r-Video von «Protect our Winters» ganz unten ist etwas vom Besten, klar, pr√§gnant - und nur 2’48’’ lang.
     

Die Abstimmung √ľber das CO2-Gesetz ist eines der wichtigsten Klima-Ereignisse dieses Jahres, oder sogar das wichtigste. Wir m√ľssen diesen Urnengang unbedingt gewinnen.

Freitag, 23. April 2021

Hungerstreik der "chinesischen Greta". Grève da la faim de la militante chinoise du climat. (d +f)

Mitteilung von XR : 

Chinesische Klimaaktivistin Howey Ou beginnt Hungerstreik in Lausanne

Die chinesische Klimaaktivistin wird an diesem Montag in Lausanne ihren Hungerstreik beginnen, um gegen die Haft- und Geldstrafe zu protestieren, die ihr wegen ihrer Anwesenheit in der ZAD Mormont droht.  19.04.21, watson.ch


Die junge Klimaaktivistin Ho­wey Ou hat f√ľr die n√§chsten drei Tage einen Hungerstreik ange­k√ľndigt, um gegen die ihr dro­hende Gef√§ngnisstrafe und Geldstrafe zu protestieren.

Verhaftung der chinesischen Ak­tivistin w√§hrend der Evakuie­rung der ZAD Mormont: Video: watson

Die Aktivistin wird ihren dreit√§­gigen Hungerstreik an diesem Montag auf der Place de la Pa­lud in Lausanne beginnen. Howey Ou war im vergangenen M√§rz unter den vielen ZAD-Aktivisten auf dem Mormont Hill.  Howey Ou, 18 Jahre alt, ist bekanntlich die erste ihrer Art in China. Die internationale Presse hat sie sogar die "chinesische Greta Thunberg" genannt. Mit jeder ihrer Aktionen gewinnt die junge Akti­vistin an Ber√ľhmtheit, so dass die renommierte New York Times im vergangenen Jahr ein Profil √ľber sie erstellte. Howey Ous Tweet, in dem sie ihren Hungerstreik ank√ľndigt:

Ich habe mich wochenlang vorbereitet. Endlich rausgekommen, werde es in einigen Tagen √∂ffentlich starten. #HoweysHungerStrike.  60 Tage Gef√§ngnis und je 1200 CHF Busse sollten nicht unsere Strafe sein, sondern die von #Lafar­geHolcism. pic.twitter.com/Z99OW3Dnbc- ś¨ßś≥ēHowey Ou #STOPHolcim (@howey_ou) April 16, 2021

"Das ganze System, in dem wir leben, sieht den Klimawandel nicht als einen Notfall an" Howey Ou, chinesische Klimaaktivistin

Die Aktivistin prangert in ihrer Pressemitteilung an, dass im Fall der ZAD Mormont "LafargeHol­cim nur die Spitze des Eisbergs des aktuellen toxischen Wirtschaftssystems ist". Sie f√ľgt hinzu, dass "der Klimanotstand die gr√∂√üte existenzielle Krise des 21. Jahrhunderts ist.

Wer ist Howey Ou?

Erst vor zwei Jahren, an ihrem 16. Geburtstag, beschloss die junge Chinesin, Klimaaktivistin zu werden. Nachdem sie den Dokumentarfilm "An Inconvenient Truth" des ehemaligen amerikani­schen Vizepr√§sidenten gesehen hatte, wurde ihr das Ausma√ü des Problems bewusst und sie be­schloss, die Schule zu verlassen. Ihre Eltern, beide Universit√§tsprofessoren, waren gegen ihre Ent­scheidung, aber es half nichts. Sie schloss sich der "Fridays for Future"-Bewegung an, die von Gre­ta Thunberg initiiert wurde und wurde DIE chinesische Aktivistin. Ihr Kampf f√ľhrte sie in viele St√§dte und Regionen ihres Landes, dann nach Europa und nun nach Lausanne. (√úbersetzt mit deepl)


La militante chinoise Howey Ou entame une grève de la faim à Lausanne

La militante chinoise du climat débutera sa grève de la faim ce lundi, à Lausanne, pour protester contre la peine de prison et l'amende qu'elle encourt pour sa présence à la ZAD du Mormont.

19.04.21, watson.ch

La jeune militante du climat Howey Ou a annoncé une grève de la faim pendant les trois prochains jours, en guise de protestation contre la peine de prison ainsi que l'amende qu'elle encourt.

Arrestation de la militante chinoise lors de l'évacuation de la ZAD du Mormont:

Vidéo: watson

L'activiste débutera sa grève de la faim, ce lundi, pour une durée de trois jours, sur la Place de la Palud, à Lausanne. Howey Ou se trouvait parmi les nombreux militants de la ZAD sur la colline du Mormont, en mars dernier.

Ag√©e de 18 ans, Howey Ou est connue pour √™tre la premi√®re du genre en Chine. La presse internatio­nale l'a m√™me surnomm√©e la «Greta Thunberg chinoise». A chacune de ses actions, la jeu­ne militante gagne en notori√©t√©, au point que le prestigieux New York Times a r√©alis√© un portrait d'el­le l'ann√©e derni√®re.

Le tweet de Howey Ou annonçant sa grève de la faim:

I have preparing for weeks. Finally got out, will do it publicly start in several days. #HoweysHungerStrike.
60 days in jail and 1200CHF fine each should not be our sentence, it should be
#La­fargeHolcism’s. pic.twitter.com/Z99OW3Dnbcś¨ßś≥ēHowey Ou #STOPHolcim (@howey_ou) April 16, 2021

«L'ensemble du syst√®me dans lequel nous vivons ne consid√®re pas le changement climatique comme une urgence»

Howey Ou, activiste chinoise du climat

La militante d√©nonce, dans son communiqu√© de presse, que dans l'affaire de la ZAD du Mormont, «LafargeHolcim n'est que la partie √©merg√©e de l'iceberg du syst√®me √©conomique toxique, actuel». Elle ajoute que, «l'urgence climatique est la plus grande crise existentielle du 21√®me si√®cle».

Qui est Howey Ou?

C'est seulement il y a deux ans, √† l'occasion de son 16√®me anniversaire, que la jeune chinoise d√©cide de militer pour le climat. En regardant le documentaire intitul√© «une v√©rit√© qui d√©range» r√©alis√© par l'ancien vice-pr√©sident am√©ricain, elle prend conscience de l'ampleur du probl√®me et d√©cide d'arr√™ter l'√©cole. Ses parents, tous deux professeurs √† l'universit√©, sont contre sa d√©cision, mais rien n'y fait. Elle rejoint le mouvement «Fridays for Future», initi√© par Greta Thunberg et elle devient LA mili­tante chinoise. Son combat la m√®ne dans de nombreuses villes et r√©gions √† travers son pays, puis en Europe et d√©sormais, √† Lausann

Klimanotstand Thun: Jugendmotion - Stadtratsbeschluss im Juni 2019 - was seither geschah:


 https://youtu.be/cWAV7xAPU_k

Start der Diskussion bei 10 Min. Dauer der Diskussion 1 h 40 Min. Top Moderator. Einige Top-Teilnehmer. Zuhören hat sich eindeutig gelohnt.

Sonntag, 18. April 2021

Argumente f√ľrs CO2-Gesetz

 ... aus der elektronischen  Feder von Ruedi Meyer, Pr√§sident von energie-wende-ja.ch. Recht hat er.

„Argumente f√ľr die Annahme des revidierten CO2-Gesetzes

1. Rasches Handeln n√∂tig: Dem Klima geht es schlecht, die n√§chsten Jahre sind im Kampf gegen den Klimawandel entscheidend, schnelles und entschlossenes Handeln aller ist angesichts der grossen Herausforderung dringend n√∂tig. Das neue CO2-Gesetz ist ein grosser Schritt in Richtung Erf√ľllung der Klimazielsetzungen.
2. Sehr hohe Emissionen der Schweiz: Die von der Schweiz im Inland und im Ausland verursachten

Mittwoch, 14. April 2021

online-Podium der SP zum CO2-Gesetz

 mit Reto Knutti und Roger Nordmann. Beide brilliant, wie gewohnt. Eben erhalten:

... die wichtigsten Inhalte – zum Nachschauen oder Weiterverbreiten.

Die Argumente der Gegener:innen: Ein Faktencheck

Montag, 12. April 2021

CO2-Gesetz JA. Kurze Sensibilisierungs-Videos ...

 

... f√ľr diejenigen, die sie noch nicht gesehen haben. Unbedingt anschauen.


F√ľnf Perspektiven: Die Klimakrise im Alltag 


Verantwortung der Generationen: Christiane Gri, engagierte Grossmutter 

Video IT: https://vimeo.com/498971334

Video FR: https://vimeo.com/498971401

Video DE: https://vimeo.com/498971513



Kompass neu justieren: Bergf√ľhrerin Ariane St√§ubli 


Video IT: https://vimeo.com/498971634

Video FR: https://vimeo.com/498971992

Video DE: https://vimeo.com/498972157



Hitzebest√§ndiges Getreide aus Afrika: Landwirt Stefan Jegge 


Video IT: https://vimeo.com/498970816

Video FR: https://vimeo.com/498970651

Video DE: https://vimeo.com/498970759


Wohnen wird gefährlicher wegen Unwetter: Familienvater und Architekt Giulio Rigoni


Video IT : https://vimeo.com/498971113

Video FR: https://vimeo.com/498971178

Video DE: https://vimeo.com/498971237



Stark betroffener globaler S√ľden: Fischer und Landwirt Modeste Traor√© aus Mali


Video IT : https://vimeo.com/498970877

Video FR: https://vimeo.com/498970954

Video DE: https://vimeo.com/498971034






Pro CO2-Gesetz

 

Kurzvideo der Schweizer Wirtschaft, f√ľr das CO2-Gesetz. 
56 Sek.

Samstag, 10. April 2021

Freitag, 9. April 2021

Jugendmotion angenommen (2019). Stadtrat ruft den Klimanotstand aus. Online-Diskussion angesagt f√ľr 21.4., 19.00 Uhr: was wurde erreicht?


UH/ Die Stadt Thun kennt das demokratische Instrument der Jugendmotion. Dieses wurde 2019 erstmals genutzt, um den Thuner Stadtrat zur Ausrufung des Klimanotstands zu bewegen. Mit Erfolg: Der Stadtrat stimmte zu und rief den Klimanotstand aus, dank Lea (sie nimmt am Podium teil) und Linus, dank der Klimabewegung, dank Links-Gr√ľn-Mitte im Stadtrat.

Es war ein bewegender Abend im Juni 2019. Ich habe mich f√ľr diese Stadtrats-Sitzung bei hochsommerlicher Hitze in den Zug gesetzt und bin vom Neuenburgersee nach Thun und zur√ľck gereist, um das mitzuerleben. Ich habe es keinen Moment bereut. Besonders die Voten der Jungen und das Votum von Marc Barben, Stadtrat Gr√ľne, sind mir in Erinnerung geblieben. Barben (er nimmt auch am Podium teil) hat damals im Stadtrat u.a. den Duden zitiert und damit belegt, dass die Klimagefahr auch begrifflich durchaus «unmittelbar» ist, was den Notstand rechtfertigt, vgl. https://www.duden.de/rechtschreibung/unmittelbar .

«und» das Generationentandem ist eine originelle, aktive Bewegung, die den Zusammenhalt von Jung und Alt sowie den Wissenstransfer in allen Generationenrichtungen f√∂rdert, und die viele interessante Projekte auf die Beine stellt: https://www.generationentandem.ch/about/idee/

«und» das Generationentandem hat es geschafft, wichtige Akteure f√ľr das Podium einzuladen, und Elias ist ein cleverer, wortgewandter Moderator.
Das kann spannend werden, auch f√ľr Nicht-Thuner. √Ąhnliche

JA zum CO2-Gesetz: Hervorragendes Argumentarium von energie-wende-ja

Foto: pixabay.com
https://energie-wende-ja.ch/wp-content/uploads/2021/01/Argumentarium_CO2G_210225.pdf

Autoren/innen: Kathrin Fuchs, Dominique Hischier, Ruedi Meier, Walter Ott Verein energie-wende-ja


Mittwoch, 7. April 2021

Schweizer Nationalbank: Traurig,

aber leider wahr. 
Mail von Sandro Leuenberger, Klima-Allianz und Mitglied Klima-Grosseltern:
Die Rating-Studie “The Green Central Banking Scorecard” der Nichtregierungsorganisation Positive Money zeigt, dass die SNB punkto Klima schlechter abschneidet als die Banken von China, Brasilien, Grossbritannien und als die Banken Nachbarl√§nder.

Die Schweizerische Nationalbank liegt klimapolitisch hinter der EU, China und Brasilien

Dienstag, 6. April 2021

Parlamentarische Initiative von Balthasar Glättli: Klimarat schaffen

 Hinweis von Jean Martin:


20.467 PARLAMENTARISCHE INITIATIVE

Als Antwort auf die Klimakrise die Demokratie erweitern. Einen durchs Los bestimmten Klimarat schaffen

Montag, 5. April 2021

Antwort an einen Klima-Zweifler


Ich habe als Antwort auf meinen Leserbrief (hier gepostet am 24.3.2021) eine nicht sehr freundliche Zuschrift erhalten. Nicht schlimm, damit muss man ja jederzeit rechnen, wenn man sich √∂ffentlich exponiert. 

Kritikpunkte waren, dass es in den 1940-ern auch Hitzesommer gab, und dass der halbanonyme Schreiber ein rot-gr√ľnes DDR-System unter allen Umst√§nden verhindern m√∂chte.

Wie es der Zufall so will, bin ich tags darauf √ľber zwei (uns gut bekannte) eindr√ľckliche Graphiken gestolpert, die ich in die Antwort eingebaut habe. 
Stil und Ton habe ich so gut es ging gem√§ss Michelle Obama gew√§hlt: "When they go low, we go high".  Mit "they" hat sie die Trumpsters gemeint.                                                                                                                                   

Samstag, 3. April 2021

Links aus dem Chat von Klimastreik-BEO



Interessante Lekt√ľre via Klimastreik-BEO erhalten (vielen Dank!).

Immer eine gute Plattform sind scilogs.spektrum.de und SCINEXX, z.B. mit diesem Artikel https://www.scinexx.de/news/geowissen/klima-15-grad-erwaermung-schon-bis-2024/

scinexx | Das Wissensmagazin (https://www.scinexx.de/news/geowissen/klima-15-grad-erwaermung-schon-bis-2024/)

Klima: 1,5 Grad Erw√§rmung schon bis 2024? - Prognosen schlie√üen √úberschreiten des Paris-Klimaziels in den n√§chsten f√ľnf Jahren nicht aus - scinexx.de

Der Trend ist ungebrochen: Trotz Corona-Krise geht der Klimawandel nahezu ungebremst weiter. Schon ist die Erde ein Grad w√§rmer als zu pr√§industriellen 

_________________________________________________________________________

Eine Schwäche jeder westlichen Politik ist das Carbon-Budget:

https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/koennen-wir-die-globale-erwaermung-rechtzeitig-stoppen/

KlimaLounge (https://scilogs.spektrum.de/klimalounge/koennen-wir-die-globale-erwaermung-rechtzeitig-stoppen/)

Können wir die globale Erwärmung rechtzeitig stoppen?

Im Pariser Abkommen wurde, bildlich gesprochen, die Rettung der Welt vereinbart. Aber geht das

Donnerstag, 1. April 2021

Corona

In den n√§chsten Tagen werden laufend 90000 Impftermine freigeschaltet, neu auch f√ľr die Gruppe C. Man kann sich online anmelden.
Diese Info geh√∂rt nicht ganz zum Thema Klima, ist trotzdem interessant und sicher empfehlenswert f√ľr Grosseltern. 

Mittwoch, 31. März 2021

Verein energie-wende-ja PRO CO2-Gesetz



N√ľtzliche Argumentarien, die uns helfen, CONTRA-Argumente zu widerlegen oder - noch viel besser - die richtigen Fragen zu stellen
Wie ich eben erfahre, wurde in einem Seminar mit den psychologists4future darauf hingewiesen, dass Fragen oft besser ist als Argumentieren.

https://energie-wende-ja.ch/2021/01/10/fuer-das-co2-gesetz/

Argumentarien (2 pdf) 

PRO CO2-Gesetz und
Richtigstellung der Argumente im SVP-Positionspapier

Joe Biden lädt Wladimir Putin und Xi Jinping zu Online-Klimagipfel ein


Joe Biden lädt Wladimir Putin und Xi Jinping zu Online-Klimagipfel ein
https://www.20min.ch/story/joe-biden-laedt-wladimir-putin-und-xi-jinping-zu-online-klimagipfel-ein-987643443734


VCS zum CO2-Gesetz

 


 

"Wissen Sie, was das neue CO2-Gesetz f√ľr den Verkehr bedeutet? Finden Sie es mit unserem Quiz heraus und gewinnen Sie REKA-Bahngutscheine f√ľr eine (Nacht-)Zugfahrt. "

Jetzt mitmachen!

redaktorin

 

 


Gestern pr√§sentierte der Bundesrat seine Argumente f√ľr das neue CO2-Gesetz, das am 13. Juni 2021 dem Volk vorgelegt wird. Es ist nicht nur f√ľr unsere Klimaziele wichtig, sondern auch f√ľr die Gesundheit der Bev√∂lkerung. Es enth√§lt verschiedene Massnahmen, um die Emissionen aus dem Verkehr zu reduzieren. Machen Sie unser Quiz, um herauszufinden, welche es sind und welche Vorteile sie haben.

Wissen Sie, was dieses Gesetz in Bezug auf die Mobilit√§t vorsieht? Machen Sie mit bei unserem Quiz und gewinnen Sie REKA-Bahngutscheine f√ľr eine Nachtzugfahrt.
Vielen Dank f√ľr Ihre Unterst√ľtzung!


 

 

Dienstag, 30. März 2021

Klima-Grosseltern Zentralschweiz: Bankenspaziergänge

Bericht aus Luzern, von Jeannine Miserez

Im Dezember 2019 haben wir angefangen. In Luzern steht auf einer Seite der Seebr√ľcke die CS, auf der anderen die UBS. Also haben sich zwei oder drei nebeneinander vor die CS gestellt, die anderen beiden vor die UBS. Nach etwa 30 Minuten sind wir weg, √ľber die Br√ľcke spaziert zur je anderen Bank. So alle ein bis zwei Wochen, bis Ende Februar 1920. Mit dem Lockdown haben wir pausiert und erst Ende Oktober wieder angefangen. Weil Gabriela abgekl√§rt hatte, dass es ab drei Personen als Demo gilt und bewilligungspflichtig w√§re, gehen wir seither nur noch zu zweit. Jean geht manchmal sogar allein, bisher als einziger. Weihnachtszeit und Januar 2021 haben wir wieder eine Pause eingelegt. 

Es gibt fast jedesmal Reaktionen von Passanten – erfreute und ver√§rgerte. Manchmal auch l√§ngere Gespr√§che, je nachdem eher m√ľhsam oder auch interessant. Im Februar 2020 wurden wir nach einer Viertelstunde vor der CS zum ersten Mal weggewiesen vom „Bankgel√§nde“, von einem ausgesprochen h√∂flichen Banker. Wir haben uns dann etwas weiter weg, auf √∂ffentlichem Grund aufgestellt. Ein anderes Mal wurden die beiden vor der UBS von der Polizei kontrolliert, offenbar auf Intervention der Bank hin. 

Inzwischen haben wir unsere „Gw√§ndli“ leicht ge√§ndert („LIEBE BANKEN“ statt „LIEBE UBS + CS“) und gehen in m√∂glichst belebten Strassen spazieren, statt vor den beiden Banken zu stehen.

 Nat√ľrlich tragen wir unsere Gw√§ndli auch bei anderen Gelegenheiten, z.B. am Sitzstreik k√ľrzlich.



Mittwoch, 24. März 2021

Klima, Demos, Bussen, Corona und Verhältnismässigkeit

Je ein Mitglied der Eltern f√ľr das Klima EfK und der Klima-Grosseltern √§ussert sich in nachfolgenden Leserbriefen.

Abgedruckt in der Berner Zeitung vom 24.3.2021.
Der zweite Leserbrief erschien gleichzeitig im Thuner Tagblatt.

 














Dienstag, 23. März 2021

The Guardian: Fischfang mit schweren Schleppnetzen setzt etwa gleich viel CO2 frei wie der Flugverkehr !


Weitere Folgen dieses hochindustriellen Fischfangs: Das Leben auf dem Meeresgrund geht kaputt, die kleinen Fischer verlieren ihre Existenz.

https://www.theguardian.com/environment/2021/mar/17/trawling-for-fish-releases-as-much-carbon-as-air-travel-report-finds-climate-crisis?utm_source=Nature+Briefing&utm_campaign=54e1f877ce-briefing-dy-20210322&utm_medium=email&utm_term=0_c9dfd39373-54e1f877ce-46088890

The Guardian schlägt Schutzgebiete vor, mit Recht.
Zudem m√ľssen wir unsere Macht als Konsumenten einsetzen, indem wir den Konsum von Fisch (und Fleisch) drastisch reduzieren oder g√§nzlich stoppen. 

Es gibt immer mehr vegetarische und vegane Ersatzprodukte f√ľr Fisch und Fleisch, oft z.B. aus europ√§ischen Erbsen, und nicht aus √úbersee-Soja. Viele von Ihnen schmecken erstaunlich gut. Sie sind  ein guter, teils hervorragender (!) Ersatz f√ľr Alle, die sich nicht ganz von fleisch- oder fischartigen Produkten l√∂sen wollen.

Etliche dieser innovativen Produkte wurden von Schweizer Start-ups entwickelt.

Ich schlage Euch vor, dass wir Erfahrungen mit Fisch- und Fleischersatz auf diesem Dokument sammeln (Schreibrecht f√ľr Alle und √∂ffentlich einsehbar) und zwar √ľber diesen Link.
Bitte tragt Eure Tipps hier ein:

Tipps zu: Fisch- und Fleischersatz aus Pflanzen


Sonntag, 21. März 2021

Artikel "Der Bund", Leserkommentare. Eingereichte Leserbriefe BZ / TT: Polizei, Klimademos sowie Demos "Pro Virus"

Es w√§re super, wenn m√∂glichst viele Klimaengagierte / Grosseltern Leserbriefe verfassen und einreichen w√ľrden.

Zwei eingereichte Leserbriefe:

1. Den Klimastreikenden geb√ľhrt grosser Dank. Ihr Einsatz f√ľrs Klima ist weiterhin dringend n√∂tig. Sie wollen leben und Leben erhalten. Ganz anders die "Pro Virus"-Bewegung: Sie vermehrt mit ihren Aktionen Krankheit, Todesf√§lle, Long Covid und  wirtschaftlichen Schaden, der - wegen verbreiterter Ansteckungskurve - noch l√§nger dauern wird. Zudem weiss niemand, welche  Virusmutanten noch auftreten, wenn wir Massnahmen vorschnell lockern. Wir m√ľssen  eine Demo-Regelung finden, die lebenserhaltende Klimademos mit (immer eingehaltenen!) Schutzmassnahmen erm√∂glicht. Lebensgef√§hrliche Corona-Demos  (meist ohne Masken und Abstand), d√ľrfen aber nicht mehr vorkommen. UH.

2. Bern: 200 – 300 friedlich mit Abstand und Maske demonstrierende Jugendliche, die sich f√ľr eine Verbesserung der Klimamassnahmen einsetzen, werden mit sieben Kastenwagen Polizei eingekesselt. Ihre Daten werden aufgenommen, es drohen ihnen Anzeige und Geldbussen. Ortswechsel: Liestal: 5‘000 – 6‘000 Coronaleugner, gr√∂sstenteils ohne Maske und ohne Abstand, l√§sst man gew√§hren.  So ist es wieder mal „von Kanton zu Kanton verschieden“ und f√ľr mich traurig f√ľr diese wunderbaren Jugendlichen, die f√ľrs Klima und auch f√ľr mich auf die Strasse gegangen sind.

Hanna Dym Hagnauer, Steffisburg



SES und Klima-Allianz: Ja zum CO2-Gesetz


https://www.energiestiftung.ch/id-2021-1-die-zeit-draengt-klimaschutz-jetzt-oder-nie.html

Aus dem Magazin "Energie&Umwelt" der Schweizerischen Energie-Stiftung:

Pl√§doyers f√ľr das CO2-Gesetz, √ľber das wir am 13.6. abstimmen, von Florian Brunner, SES und Christian L√ľthi, Klima-Allianz

Globaler S√ľden: Frauen sind st√§rker von der Klimakrise betroffen

 
... und tun mehr dagegen.  Klima- und Geschlechter-Gerechtigkeit m√ľssen dringend gest√§rkt werden.
Ein Film, den die empfehlenswerte,  B√§ume pflanzende Suchmaschine "Ecosia" zur Verf√ľgung stellt. 
Vgl. fr√ľhere Eintr√§ge in diesem Blog, Suchbegriff "Ecosia".

https://www.youtube.com/watch?v=GvBX2WsXEo0   5 Min.

Samstag, 20. März 2021

Radio SRF, Klimagespräche


Hinweis von Manfred:

 https://www.srf.ch/play/radio/popupaudioplayer?id=3a3ca93e-e5c1-4e17-9eac-058d89524546
Was kann jeder und jede Einzelne konkret tun im Alltag, um das Klima zu sch√ľtzen? Weniger fliegen? Weniger Fleisch essen? Dar√ľber diskutieren Interessierte an so genannten Klimagespr√§chen, die landauf, landab organisiert werden. «Trend» hat bei einer solchen Runde zugeh√∂rt und fragt, was das bringt.

Donnerstag, 18. März 2021

Webinar Agrarökologie (Hinweis vom 26.2.).

Dieses Webinar miit Jacques Dubochet (Hinweis in diesem Blog am 26.2.) hat mittlerweile stattgefunden. Hier die youtube-Links und eine Zusammenfassung: SWISSAID: Er ist Nobelpreisträger und Klimaaktivist: Jacques Dubochet. Am 09. März 13.15 bis 14.30 ist er zu Gast in unserem #Webinar in Zusammenarbeit mit dem
CDE - Centre for Development and Environment, University of Bern
. Er sagt: «Agro√∂kologie ist ein zentraler L√∂sungsansatz im Kampf gegen den Klimawandel».

Aufzeichnung

F: https://www.youtube.com/watch?v=3Awdd8kRCk4&t=1728s

E: https://www.youtube.com/watch?v=2o8vzape5z4&t=1221s

Ausf√ľhrliche Informationen zum Webinar sowie einen √úberblick √ľber die gesamte Webinar – Serie : https://www.swissaid.ch/de/beitraege/unsere-nahrung-ist-in-gefahr/.


Zusammenfassung des Webinars «Agro√∂kologie gegen den Klimawandel und Pandemien» Mehr als 130 Personen haben am 09. M√§rz am Webinar zum Thema «Agro√∂kologie gegen