Sonntag, 19. März 2023

RiffReporter: 8 Handlungsoptionen, mit denen wir das 1,5-Grad-Ziel noch erreichen können

Weltklimarat: 8 Handlungsoptionen, mit denen wir das 1,5-Grad-Ziel noch erreichen können

https://flip.it/rGObPY

Erstes Auto mit Natrium-Ionen-Akku vorgestellt - infosperber

Fortschritt in der Batterietechnik.
Natrium ist in unbegrenzter Menge vorhanden und weniger problematisch als Lithium, das klingt gut.
Aber: Ein grosser Teil des Mikroplastiks im Meer wird durch Autoreifen-Abrieb verursacht. Dieses Problem lösen wir nicht, indem wir Elektromotoren verwenden...


https://www.infosperber.ch/wirtschaft/uebriges-wirtschaft/erstes-auto-mit-natrium-ionen-akku-vorgestellt/

QR: ... gedacht z.B. fĂĽr diejenigen, die gerne via QR-Code und Handy/Tablet lesen (oder die Codes ausdrucken wollen etc.)

Vielen Dank an Heinz fĂĽrs Bereitstellen und Zustellen der QR-Codes zur Abstimmung Klimaschutz-Gesetz.
 
















Montag, 13. März 2023

Greenpeace: HĂĽhnermast, katastrophale Auswirkungen


braucht einen Facebook-Account zum Lesen

Wunderbäume in Niger

  Millionen Bäume im staubtrockenen Westafrika ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 

 

 

Landwirt*innen im Niger bauen Gemüse unter alten Bäumen an


Bäuer*innen im Niger haben in den letzten vier Jahrzehnten 200 Millionen Bäume gezüchtet -- und das völlig unbemerkt.

Es ist die Geschichte eines „Comebacks der Natur", die an ein Wunder grenzt und von der doch kaum jemand gehört hat -- und wir können helfen, dass sich dieses Comeback im restlichen Westafrika unzählige Male wiederholt.
 
Im Niger bestellen Bäuer*innen das Land nach uralten Methoden: Sie bewässern Baumstümpfe und bringen sie wieder zum Austreiben, während sie um

C'est parti ! Pour la justice climatique. - YouTube .

Unser Schwesterverein, die Klimaseniorinnen, unterwegs nach Strasbourg

Kurzvideo:  https://www.youtube.com/watch?v=fA-gk92Qrk8

«Am meisten verwundert mich, dass es beim Wind vorwärtsgeht»

Espertin Almut Kirchner:  «Am meisten verwundert mich, dass es beim Wind vorwärtsgeht» https://www.watson.ch/!949421980

Gemeinsam Lebensmittel retten

https://www.toogoodtogo.com/de-ch

App, die laufend Auskunft gibt, wo man Nahrungsmittel gĂĽnstig kaufen und vor dem Wegwerfen retten kann.
Man kann den Wohnort / Land angeben und findet so die lokalen Möglichkeiten.

Newsletter 3/2023 energie-wende-ja.ch

  Newsletter 3/2023

In unserem 3. Newsletter/2023 erhalten Sie unsere Stellungnahme zum "Bundesgesetz ĂĽber sichere Stromversorgung mit erneuerbaren Energien – Mantelerlass". Das Gesetz wird vom 13.-15. März im Nationalrat behandelt und ist fĂĽr die Energiewende von zentraler Bedeutung. Zudem laden wir Sie zu hoch spannenden, aktuellen Anlässen im März und April ein. Herzlich Willkommen!

 

Ăśberblick: Wir wĂĽnschen Ihnen viel VergnĂĽgen beim Lesen.

 

Vorkampagnenstart Klimaschutz-Gesetz

E-mail im Browser ansehenan Freundin oder Freund weiterleiten

Liebe Mitglieder und Partner der Klima-Allianz

Die Vorkampagne zum Klimaschutz-Gesetz startet bereits morgen Mittwoch, 8. März. Der Verein Klimaschutz Schweiz stellt euch dafĂĽr folgendes Material (bitte erst ab morgen teilen) zur VerfĂĽgung:

Planet Critical - Hendrik Nordborg, immer lesenswert

 

What am I going to tell my students?  ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌

Planet Critical

What am I going to tell my students?

Feb 19

 

 

 

Many years ago, I read an illuminating prediction for the future. The author was a German engineer who had written about the automation and simplification of

Livre blanc des GPClim-Fribourg | Weissbuch der Klima-Grosseltern Freiburg

 

Deutsch

 

Liebe Klima-Grosseltern-Mitglieder

- aus dem Vorstand

- der Koordinationsgruppe

- der wissenschaftlichen Kommission

- der Regionalgruppen 

 

Die Regionalgruppe Freiburg hat soeben ein Weissbuch ĂĽber die Klimapolitik des Kantons Freiburg veröffentlicht. Dabei handelt es sich nicht nur um eine Analyse des kantonalen Klimaplans, sondern (fast) aller sektoralen Politiken, die sich auf die Ziele des kantonalen Klimaplans auswirken, einschliesslich derer, die diesen Zielen zuwiderlaufen. Soweit wir wissen, ist dies das erste Mal, dass in der Schweiz eine solche umfassende BĂĽrgeranalyse durchgefĂĽhrt wird. 

 

Sie können das Weissbuch lesen, indem Sie den QR-Code scannen oder auf den untenstehenden Link klicken:

 

QR-Code und Link zur deutschen Version des Weissbuchs:

 

 

Sie können auch unseren regionalen Blog FR besuchen, der ĂĽber unsere zukĂĽnftigen Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Weissbuch berichten wird: https://www.gpclimat.ch/blog-du-groupe-regional-fribourg/

 

 

Die Redaktionsgruppe des Weissbuches steht Ihnen gerne zur Verfügung, um ihr Vorgehen und die geplanten Folgemassnahmen zu dieser Veröffentlichung ausführlich zu erläutern.

 

Mit herzlichen GrĂĽssen.

 

FĂĽr die Regionalgruppe Freiburg: Jacques Eschmann 


 

Donnerstag, 2. März 2023

admin.ch: Ein Kinderbuch fĂĽr die Zukunft: Kinder und Forschende entwickeln Visionen fĂĽr eine nachhaltige Welt

Overshoot Day : Klima-Grosseltern organisieren eine Menschenspirale auf dem Bundesplatz! Am 29.4.2023. 14.Uhr

 Von: 'Jean-Luc GĂ©rard' via Klima-Allianz-CH <klima-allianz-ch@googlegroups.com>


Liebe alle,

SAVE THE DATE: Flashmob - 29. April 2023- Bundesplatz in BERN.

 Was Klimapolitik betrifft wird das Jahr 2023 entscheidend sein.

Es stehen Abstimmungen,Gegengenvorschlag im Juni, SP-Initiative KIG und Parlamentswahlen im Oktober. Die Präsenz von Klimathemen muss so oft wie möglich in die Medien und die öffentliche Meinung getragen werden. Mit der Spirale und dem Overshoot Day von GPClimat kann jede Person ihren Beitrag dazu leisten. 

 Im Anhang habe ich den Flyer der Spirale vom 29. April in Bern beigefĂĽgt. Vielleicht können Sie ihn weiterverbreiten und so einige TeilnehmerInnen gewinnen.

Dienstag, 28. Februar 2023

TREIBHAUS Podcast #40 - WIR WISSEN, WAS DER WALD WEISS - KLIMASCHUTZ MIT INDIGENEM WISSEN

Liebe alle -

«treibhaus» ist bei der 40sten Ausgabe angelangt, mit 32'000 Downloads der meistgehörte Klimapodcast in der Schweiz (sofern die Statistiken stimmen ;). Wir bedanken uns sehr fĂĽr euer Interesse, fĂĽr eure UnterstĂĽtzung.
Wir starten in die mittlerweile fünfte Staffel mit einer kleinen Serie zum Indigenen Wissen, konzipiert und recherchiert von Samuel Schläfli - hier Teil 1:

WIR WISSEN, WAS DER WALD WEISS - KLIMASCHUTZ IM AMAZONAS
Erster Teil einer dreiteiligen Serie zum Indigenen Wissen
Welches Wissen brauchen wir fĂĽr die Transformation zu einer klimagerechten Gesellschaft? Immer mehr Wissenschaftler:innen und internationale Organisationen sagen, dass wir unbedingt von indigenen Gemeinschaften, ihrem Wissen und ihren Praktiken lernen mĂĽssen. Deshalb geht die Reise in dieser Episode ins Amazonasbecken Ecuadors, wo die Kichwa ihr Territorium ĂĽber kommunalen Ă–kotourismus schĂĽtzen. Im Interview erzählt uns Christoph Wiedmer, Co-Geschäftsleiter der «Gesellschaft fĂĽr bedrohte Völker», was Respekt vor indigenen Gemeinschaften und der Schutz ihrer Rechte wirklich bedeutet. Und wir fragen bei der KĂĽnstlerin Ursula Biemann nach, warum sie eine Zusammenarbeit mit den Inga in Kolumbien gesucht hat.

Sonntag, 26. Februar 2023

Webinar der SP zum Klimaschutz-Gesetz (Abstimmung vom 18.6.2023)

Klar und gut verständlich: 16 Slides von Roger Nordmann : 

  • Info ĂĽber das Gesetz
  • Antwort auf Gegenargumente der SVP
  • EindrĂĽcklich: Vadret da Tschierva, Val Roseg, Oberengadin. Fotos 1935 und 2022,  auf Slide 12.





Obige Fotos auf der Landeskarte: Gletscherschmelze im Val Roseg

UH/ Die obigen Fotos aus der Präsentation von Roger Nordmann haben mich angeregt, auch bei maps.geo.admin.ch nachzuschauen:

Gleiche Region auf historischen Kartenwerk von 1934 und heute.  Der Unterschied ist - wie ĂĽberall - gewaltig (blaue Links = Vergrösserung). 

1934:                                                                             

                     >>>  heute: See statt Gletscher


NB: Ich habe frĂĽher schon auf map.geo.admin.ch hingewiesen: 
  • Detailgetreu wie die gute alte 25'000-er, 
  • mit Zusatzoptionen wie Ă–V-Haltestellen inkl. Fahrplan = ideal fĂĽr klimaschonende Wanderungen. 
Etwas Faszinierendes fĂĽr alte Pfadis und Interessierte: Im Kartenlink wie z.B. heute (Fotos oben) ist offensichtlich das (neue) Koordinatensystem LV95 hinterlegt.
Mit Klick kommt man nicht irgendwo auf die heutige Karte, sondern direkt auf die richtige Region (Val Roseg). 

Freitag, 24. Februar 2023

Christoph Blocher zum Klima: Das Modethema geht vorbei



watson-Beitrag und Video aus dem Jahr 2019. Link zu Video im Text.

Unsere heutige Klima-Titanic hat (im Unterschied zu 1912) schon Schäden und Lecks von mittelgrossen Eisbergen. Der riesige Eisberg ist (wie 1912) in Sicht. 
Alt-Käpitan Christoph Blocher klammert sich trotz Pensionierung an die KommandobrĂĽcke und bagatellisiert. Ein Teil seiner "gläubigen" Schiffsoffiziere und Matrosen nimmt seine Stellungnahmen fĂĽr bare MĂĽnze - auch heute noch. 



Die Langzeit-Schäden der rechts-populistischen Klimakrise-Verleugnung sind tödlich für Viele, schon heute, erst recht in Zukunft.

NB: conservare (lat.) = bewahren
Warum sträuben sich die Rechts-Konservativen dagegen, unsere Erde fĂĽr unsere Enkelkinder zu bewahren? 




23.3.2023: Wir haben unsere SNB-Petition eingereicht!

 

E-mail im Browser ansehen :: an Freundin oder Freund weiterleiten

Mail von Asti Rösle:

Liebe Mitglieder und Partner der Klima-Allianz,

Heute Mittag haben wir in Bern unsere Petition «Keine fossile Zerstörung mehr: Nationalbank muss Klima und Biodiversität schĂĽtzen!» eingereicht. Die Petition fordert das Parlament und den Bundesrat dazu auf, das Mandat der SNB in Bezug auf den Klima- und Umweltschutz zu präzisieren. Die PetitionsĂĽbergabe wurde begleitet von einer Aktion auf dem Bundesplatz: Bei der symbolischen Aktion rollten wir ein Banner mit «Climate Stripes», welche die zunehmende Erhitzung jedes Jahr aufzeigen, sowie dem Slogan «Keine Finanzstabilität ohne stabiles Klima» zwischen der Nationalbank und dem Bundeshaus aus. 

Gerne sende ich euch mit dieser Mail unseren Content, welchen ihr gerne auch fĂĽr eure Kanäle verwenden könnt. Wir wĂĽrden uns freuen, wenn ihr uns retweetet  (Twitter Deutsch / Twitter Französisch / Twitter Italienisch) sowie ĂĽber eure Kanäle auf das Anliegen aufmerksam macht: 

Ich möchte mich herzlich bei allen Personen und Organisationen bedanken, die sich bei der Unterschriftensammlung beteiligt haben und heute auf dem Bundesplatz anwesend waren. 

Bei weiteren Fragen könnt ihr gerne auf mich zukommen.

Mittwoch, 22. Februar 2023

Wie Science-Fiction-Autor Kim Stanley Robinson die Zukunft sieht - Republik

Kim Stanley Robinson:Wie er die Zukunft sieht

(Interview als Text oder Audio)

Prof. Nicolas Senn in der Schweizerischen Ă„rztezeitung: Im WĂĽrgegriff fossiler Energie


https://saez.ch/article/doi/saez.2023.21493
  (sehr informativ, knapp eine Seite)


Referenzen dazu:  https://www.lancetcountdown.org/about-us/interact-with-the-key-findings/

Was ist der  "Lancet Countdown"?  >  Zitiert aus wikipedia.en: 
Climate change

Costello chaired the 2009 Lancet Commission on Managing the Health Effects of Climate Change,[8] and was co-chair of a new Lancet Commission which links the UK, China, Norway and Sweden on emergency actions to tackle the climate health crisis, published in June 2015.[9] In 2015 he led the development of the Lancet Countdown: Tracking Progress on Health and Climate Change.[10][11] These annual reports, developed by a network of 38 universities and research institutions, produces an annual Lancet report on the health impacts, adaptation progress, renewable energy, economics and public engagement related to climate change.

Was bedeutet die AbkĂĽrzung HDI?

https://geohilfe.de › humangeographie › bevoelkerungsgeographie › definitionen-bevolkerungs...  

Human Development Index (HDI) – Definition und Praxis

Der Human Development Index (HDI) ist ein von den United Nations entwickelter Ansatz zum Entwicklungsstand von Nationen. Er wird seit 1990 publiziert und ist mittlerweile ein weltweit weitgehend akzeptiertes und verbreitetes MaĂź des Entwicklungsstandes geworden.)

von Nicolas Senn auch noch zitiert, sehr bemerkenswert:

Temperatur unter 10 oder ĂĽber 25 Grad fĂĽhrt zu vermehrten Hass-Tweets (kein Zufall, es wurden Milliarden von Tweets untersucht)
https://www.pik-potsdam.de/~anders/publications/stechemesser_levermann22.pdf 













Montag, 20. Februar 2023

watson: 13 Grafiken zum Klimawandel, die jeder kennen sollte

Nov. 2022


WHO: «Der Klimawandel bringt uns schon jetzt um»


WHO: «Der Klimawandel bringt uns schon jetzt um» https://www.watson.ch/!531783273


"direkt": SVP torpediert breit abgestĂĽtztes Klimaschutz-Gesetz

"Holcim et les «carbon majors», trop peu et trop tard" (Heidi.news, en ligne vendredi 17 fĂ©vrier 2023 Ă  18 h 02)


Betreff: "Holcim et les «carbon majors», trop peu et trop tard" (Heidi.news, en ligne vendredi 17 fĂ©vrier 2023 Ă  18 h 02)

 

Afficher dans votre navigateur - Ajoutez notre adresse e-mail

 

 

Bonjour, c'est Corinne Corminboeuf, avocate à Genève, pour vous donner mon Point de vue.

Le vendredi, c'est le jour oĂą votre newsletter laisse place Ă  une chronique, sur l'international, la politique, la science ou, en ce qui me concerne, la justice climatique.

Aujourd'hui, je vous décris les enjeux de la plainte déposée à Zoug par quatre habitants de l'île indonésienne de Pari contre Holcim, le géant suisse du béton.

Donnerstag, 16. Februar 2023

Wichtig zu wissen, auch für die 2023-er Urnengänge: CO2-Gesetz, Abstimmung 6/2021, Stadt/Land

Stadt-Land-Unterschiede und Stimmverhalten.

 1. Hochinteressante Graphik gfs: Je höher die Stimmbeteiligung (verglichen mit Durchschnitt der letzten 5 Jahre), desto tiefer der JA-Anteil  (Punkte links oben in der Graphik).

Lesebeispiel:
- Spiringen und Eggiwil haben eine rund 40% höhere Stimmbeteiligung als üblich*) und einen JA-Anteil unter 20%.
- Die Gemeinde ZĂĽrich: Stimmbeteiligung knapp 10% höher als ĂĽblich*), Ja-Anteil von 72%. 
- Der etwas kleinere Punkt rechts neben der Gemeinde ZĂĽrich dĂĽrfte die Gemeinde Bern sein:  Stimmbeteiligung knapp 10% höher als ĂĽblich *) , mit 77.5%! höchster JA-Anteil schweizweit.

*) Durchschnitt der letzten 5 Jahre






















2.  CH-Karte mit Resultaten nach Kantonen und Gemeinden: