Freitag, 30. September 2022

Klimakonferenz 2026 in der Schweiz?



«Lassen Sie sich nicht einschĂŒchtern!» , sagte der Richter zur angeklagten Klima-Aktivistin.

Super-Aktion der Klima-Grosseltern Zentralschweiz

 



Luzern, 28.09.2022

 

Medieninformation, Sperrfrist: bis Freitag, 30. September 2022, 06.00 Uhr

 

Nachtaktion von besorgten Klimagrosseltern

Wir vom Verein Klimagrosseltern Zentralschweiz werden in der Nacht vom 29. auf den 30. September 2022 diverse, in humoristischer Art verfasste SpruchbÀnder an gut einsehbaren Stellen der Stadt Luzern anbringen. Es werden dabei keine wichtigen oder privaten Objekte (Signale, Schaufenster usw.) abgedeckt und es wird absolut kein Schaden angerichtet. Die SpruchbÀnder werden nach einer vereinbarten Zeit von uns wieder eingesammelt.

Der Zustand unserer Umwelt verschlimmert sich offensichtlich und schneller als befĂŒrchtet.

Trotz einiger BemĂŒhungen sind wir weit davon entfernt, die notwendigen Klimaziele innert nĂŒtzlicher Frist zu erreichen. Grosse Teile der Bevölkerung scheinen die auf uns zurollende Klimakatastrophe zu verdrĂ€ngen oder fĂŒhlen sich nicht wirklich davon betroffen. Es ist zum Verzweifeln!

Um dieser Ohnmacht etwas entgegenzusetzen, will der Verein Klimagrosseltern Zentralschweiz mit dieser Aktion deutlich sichtbar darauf aufmerksam machen, dass jeder Einzelne von uns sein Verhalten umgehend verÀndern muss. Die Vorstellung, dass wir unseren Grosskindern eine desolate Welt hinterlassen, stimmt uns tieftraurig. Sie lÀsst uns aber auch engagierten Widerstand leisten.

Um die Wirkung unserer Aktion zu verstĂ€rken, laden wir Sie ein, ab frĂŒhem Morgen mit Text und Fotos darĂŒber zu berichten. FĂŒr Ihre UnterstĂŒtzung danken wir Ihnen herzlich.

Im Anhang zum Übermittlungsmail finden sie Beispiele von SpruchbĂ€ndern und zwei Fotos der Aktion, wie sie in der MorgenfrĂŒhe im Zentrum der Stadt Luzern zu sehen sein werden.

 

Um 10 Uhr sind Sie herzlich eingeladen zu unserer kurzen Medien-Information. An unserem Modell demonstrieren wir ihnen das natĂŒrlich fliessende Gleichgewicht des Lebens auf der Erde und das Kippen dieses Gleichgewichts durch die ErdĂŒberhitzung.

Treffpunkt 10 Uhr bei der MatthÀuskirche (Seite Hertensteinstrasse)

 

Webseite und Kontaktpersonen Klima-Grosseltern Zentralschweiz: https://www.klimagrosseltern.ch/wir/

Jean Berner, PrĂ€sident:      041 370 82 86 

Max KlĂ€y, Aktuar:                 041 377 20 76 / 079 223 02 58

Sonntag, 25. September 2022

Samstag, 24. September 2022

KlimaneutralitÀt nach Gemeinden


https://www.navitas-consilium.com/de/zero-carbone

Interaktive Karten:     Treibhausgasemissionen aus dem WĂ€rmeverbrauch des GebĂ€udeparks und Anteil an erneuerbarer Endenergie fĂŒr die WĂ€rmeversorgung

 

 

Solarenergie, Dr. Patrick Hofer-Noseder zum Potential der Solarenergie


https://m.youtube.com/watch?v=Dnq1jAenx90&feature=youtu.be

Statement von Dr. Patrick Hofer-Noser, (1 Min.) PrÀsident Cleantech Switzerland, Schaffhausen, Head of Renewable Energy Systems, Meyer Burger Technology AG, Gwatt (Thun)

Solar-Offensive im Bundeshaus


https://www.srf.ch/audio/echo-der-zeit/solar-offensive-im-bundeshaus?partId=12254671
Beitrag vom 15.9.2022, 
Audio, 5 Min.


Charles III. - der neue Klimakönig? - Utopia.de


https://utopia.de/ratgeber/charles-iii-der-neue-klimakoenig/

Freitag, 23. September 2022

Veranstaltung Uni Bern: ErnÀhrungstrends zwischen RealitÀt und Dogmen

unibe.ch/ernaehrung:  "NachhaltigkeitsĂŒberlegungen können auch zu neuen ErnĂ€hrungstrends fĂŒhren. Noch nie gab es so viele Kontroversen um die richtige ErnĂ€hrung wie heute. Konsument:innen und Produzent:innen suchen nach massgeschneiderten Nahrungsmitteln, die uns Gesundheit, Genuss oder sogar Schönheit bringen sollen.

 Kann das die ErnĂ€hrung tatsĂ€chlich leisten?

Warum entscheiden sich Menschen fĂŒr oder gegen eine bestimmte ErnĂ€hrungsweise?

Was können (neue) ErnÀhrungstrends zu einem zukunftsfÀhigen ErnÀhrungssystem beitragen?

 Datum                Schwerpunkt    

 05.11.2022        ErnĂ€hrungssysteme: zwischen Hunger und Überfluss     

26.11.2022         Der Mensch ist, was er isst? ErnĂ€hrung zwischen Lust und Vernunft

21.01.2023         ErnĂ€hrung der Zukunft: gesund, smart und klimafreundlich"           

Weitere Info und Anmeldung: 



UH/ Der Anlass findet in Bern statt und ist von Gesamt-CH-Interesse. Deshalb Publikation hier und im Regioblog BE.

Freitag, 16. September 2022

Fwd: Unglaublich: Wir haben es geschafft!!! 🎉

Breaking: StÀnderat stimmt zu, ohne VerwÀsserung. - Ein wichtiger Etappenerfolg.


Von: Sophie FĂŒrst | Verein Klimaschutz Schweiz <info@klimaschutz-schweiz.ch>
Gesendet: Donnerstag, 15. September 2022, 14:27
An: Ueli Hagnauer <uhagnauer@bluewin.ch>
Betreff: Unglaublich: Wir haben es geschafft!!! 🎉

Hallo 

Was fĂŒr ein Morgen! Der StĂ€nderat sagt JA zum indirekten Gegenvorschlag, ohne Abstriche zu machen. Wir waren nicht sicher, ob das klappen wird. Umso mehr freuen wir uns jetzt! Wir haben mit der Gletscher-

Mittwoch, 14. September 2022

Klimastreik: Wie könnte ein (wirklich) ökologisches Wirtschaftssystem aussehen?

https://admin.climatestrike.ch/uploads/Wie_koennte_ein_oekologisches_Wirtschaftssystem_aussehen_Kurze_Version_V2_1cf6a565ae.pdf

= Kurzversion, zwei Seiten, lesbar und lesenswert.

Greenpeace Australia: Bitte Toyota-Petition unterschreiben!

 

Last week was big! 
We published our Toyota Files, exposing the car manufacturer’s international reputation for working to delay climate action, and our colleagues at Greenpeace East Asia released their annual Auto Environmental Guide, which placed Toyota at the back of the pack on climate action. Did you see them?

"D'oh, what a feeling: Toyota slammed in global environmental rankings."

- Sydney Morning Herald, 8 September 2022

 

 

 

Erste Klima-Kipppunkte könnten bis 2030 erreicht werden

https://www.nzz.ch/wissenschaft/erste-klima-kipppunkte-koennten-bis-2030-erreicht-werden-ld.1701949?kid=nl165_2022-9-8&ga=1&mktcid=nled&mktcval=165_2022-09-09&reduced=true

Verkehrswende jetzt! Nationaler Aktionstag

 


eben via Klima-Allianz erhalten:

Am Samstag (17.9.) ist der nationale Aktionstag von Verkehrswende Jetzt! - einer Bewegung, welche lokale Initiativen gegen den Strassenbau und fĂŒr eine Verkehrswende vernetzt.

Auf der Webseite findet ihr eine Karte mit allen Aktionen: https://verkehrswende-jetzt.ch/karte-aktionstag-2022/
und  https://www.climatestrike.ch/events


Auch wird ein Liveradio den Aktionstag begleiten und ĂŒber verschiedene Aspekte der Verkehrswende sprechen: https://youtu.be/z1iul8bctew


Thun: Leider Terminkollision mit Generationenmarkt Thun, schon lange vorbereitet, gute Gelegenheit fĂŒr GesprĂ€che mit Marktbesuchenden, ... prioritĂ€r

Sonntag, 11. September 2022

scnat - Akademie der Naturwissenschaften


Interessante, hochaktuelle LektĂŒre inkl. IPCC,  6. Sachstandsbericht


https://proclim.scnat.ch/ 
https://proclim.scnat.ch/de/ipcc/international_reports

Berner Klima-Debatte am Do, 20.10.2022: Klima und Digitalisierung

  


Berner Veranstaltung von - zweifellos - ĂŒberregionaler Bedeutung. Deshalb Publikation im BE-Blog UND im Klimablog (D-CH)

Die ETH ZĂŒrich rechnet vor, wie wir das Klimaziel Netto-Null bis 2050 erreichen können

đŸ« 🧠 Die ETH ZĂŒrich rechnet vor, wie wir das Klimaziel Netto-Null bis 2050 erreichen können https://www.watson.ch/!580591946


Thwaites Gletscher


Es könnte noch schneller gehen als befĂŒrchet: Grosse GletscherabbrĂŒche sind innert Jahren möglich, mit Anstieg des Meeresspiegels um bis zu 3 Meter!
(spÀter noch mehr, wie wir wissen).
Vielleicht erleben wir das noch, auch wir Älteren.


deepl.com: It could go even faster than feared: Large glacier collapses are possible within years, with sea level rise of up to 3 meters!
(later even more, as we know).
Maybe we will still experience this, even we elderly people.
 

Video, 5 Min., englisch, Nachrichtensprecherin und Wissenschaftler, beide gut verstÀndlich

(AusfĂŒhrliche) wissenschaftliche Originalarbeit im "Nature": https://www.nature.com/articles/s41561-022-01019-9 

https://kulturpoebel.de/klimawandel-dies-koennte-den-meeresspiegel-in-deutschland-beeinflussen/ Karte, die die weltweit betroffenen KĂŒstenabschnitte zeigt, in AbhĂ€ngigkeit des Meeresspiegel-Anstiegs (man kann 0 bis x Meter einstellen)




 

Netto-Null 2050: Wir können es noch schaffen.


https://schweiz-2050.ch/

UH/ Diese Site habe ich im Jan. 2022 verlinkt und heute wieder mal reingeschaut:  KlimaneutralitĂ€t ist möglich, wir können es noch schaffen. Super Site, klar, anschaulich, kurze prĂ€gnante Texte, ansprechende Illustration. Unbedingt reinschauen.

Zitat: Lange Zeit sah es nicht so aus, als wĂŒrde die Schweiz die Klimawende noch schaffen. Doch als 2021 ein Jahrhunderthochwasser die Schweiz und ihre NachbarlĂ€nder verwĂŒstete – Sie erinnern sich bestimmt – und rund um den Globus WaldbrĂ€nde wĂŒteten*, machte es bei vielen Klick. Im Angesicht der drohenden Klimakrise wurden weltweit immer mehr Stimmen laut, den CO2-Ausstoss endlich zu senken – auch in der Schweiz.



Es regnet, doch die DĂŒrre bleibt



Donnerstag, 8. September 2022

Mittwoch, 7. September 2022

9.9.2022: Globaler Aktionstag Pakistan / Afghanistan. Bern: 19.00 Bahnhofplatz ZĂŒrich: 18.0op Zweierplatz

 đŸ”„ Klimastreik: 

❗️ÜBERSCHWEMMUNGEN IN PAKISTAN UND AFGHANISTAN❗️

Dieser Freitag, am 9. September, ist globaler Aktionstag zu den Ereignissen in Pakistan und im Osten Afghanistans.

1200 Menschen starben und 33 Millionen haben ihr Zuhause verloren. Die Ursache der Überschwemmungen ist ganz klar die Klimakrise. Die Schweiz trĂ€gt direkte Mitverantwortung an dieser Zerstörung! Schweizer Firmen machen Gewinne auf Kosten der Umwelt und der Bevölkerung Pakistan und Afghanistans: Beispiele sind die Credit Suisse und NestlĂ©, welche in die Ausbeutung des Landes investieren bzw. durch Kreditvergabe das Land weiterhin abhĂ€ngig machen.đŸ˜€

Deshalb wird sich auch der Klimastreik Schweiz am globalen Aktionstag beteiligen und es wird in Basel, Bern und ZĂŒrich Aktionen geben:

⁃ Bern: DEMO (19:00 Uhr, Bahnhofsplatz Bern)

⁃ ZĂŒrich: KUNDGEBUNG (18:00 Uhr, Zweierplatz ZĂŒrich)

Beteilige auch du dich an den Aktionen und komm am Freitag nach Bern und ZĂŒrich!đŸ”„


Nationale Klimademo 30.9.2023

 Kein Tippfehler. Langfristige Planung, Demo vom  30.9.2023


https://mailchi.mp/klima-allianz.ch/interner-newsletter-2019-11-3416484?e=7429b4fd84

Sonntag, 4. September 2022

Freitag, 2. September 2022

Klima-Allianz: Pensionskassen vs. Regenwald. Wichtige Information, Petition zum Unterschreiben.


Greenpeace Schweiz hat heute einen Bericht ĂŒber die Mitverantwortung unserer Pensionskassen an der Zerstörung der UrwĂ€lder veröffentlicht

 

Wir haben berechnet, dass unsere Pensionskassen aktuell mit ĂŒber 60 Milliarden Franken in Unternehmen investiert sind, welche die Abholzung von tropischen WĂ€ldern wie den RegenwĂ€ldern massgeblich vorantreiben und verantworten.

 

Eine weitere Analyse hat ergeben, dass unsere Vorsorgeeinrichtungen noch kaum etwas tun, um die SchĂ€den zu verhindern, welche diese Unternehmen durch ihre GeschĂ€ftstĂ€tigkeit verursachen: Unsere Pensionskassen nehmen also ihre Mitbestimmungsrechte, die sie als MiteigentĂŒmerinnen dieser Unternehmen haben, noch kaum wahr, um unsere natĂŒrlichen Lebensgrundlagen zu schĂŒtzen.

 

Tropische WĂ€lder wie die RegenwĂ€lder in SĂŒdamerika, Afrika oder Asien beheimaten nicht nur eine

Kalifornien: BewÀsserungskanal mit Solardach, liefert elektrische Energie und vermindert die Verdunstung


Montag, 29. August 2022

Grosser Erfolg: 2. Energie-Wende-Kongress>:

Italiens grĂ¶ĂŸter Fluss trocknet aus: "Wir erleben hier eine Katastrophe biblischen Ausmaßes"

Was tun gegen DĂŒrre?



Sonntags-Zeitung propagiert Ausflug mit Kreuzfahrtschiff, Heli und U-Boot...

UH/...in der gleichen Ausgabe: 5 Seiten ĂŒber Folgen der Klimakrise!

infosperber/   SoZ propagiert Ausflug mit Kreuzfahrtschiff, Heli und U-Boot» Mit dem Eisbrecher stosse man «in verschlossene Reviere» vor. Gleichzeitig warnt die SoZ auf fĂŒnf Seiten vor Folgen der Klimakrise.

https://www.infosperber.ch/umwelt/soz-propagiert-ausflug-mit-kreuzfahrtschiff-heli-und-u-boot/

Zurich Versicherung, Aktionstag 8. September

Hallo liebe Klimagrosseltern!
Ich bin Jenny von Campax und plane gerade unseren Aktionstag gegen die Zurich Versicherung am 8. September. Ich dachte ich frage euch mal ganz unverbindlich, ob ihr Lust habt, dabei zu sein? Wir suchen noch Menschen in Schwyz, St. Gallen, Basel, Bern, Winterthur und ZĂŒrich – stattfinden wird das Ganze zwischen 10-12Uhr morgens. Geplant sind Flyer verteilen, Bannerhalten (fĂŒr Fotos) und mit den Mitarbeitenden und vorbeigehenden Menschen das GesprĂ€ch suchen. Die Zurich Versicherung muss sich ihrer Verantwortung bewusst werden und neue Öl- und Gasprojekte ausschliessen, sie braucht neue Klimapolicies! Im Anhang sende ich euch unser Argumentarium mit, damit ihr euch einlesen könnt, wenn ihr möchtet. Ich wĂŒrde mich sehr ĂŒber eure Teilnahme freuen!
 Jenny, Campax

Nachtrag UH 29.9/.: Mail von Jenny: "Die Aktion in Bern wird leider nach Fribourg verschoben, da die meisten Teilnehmenden dort nĂ€her sind… Der Treffpunkt wĂ€re der Kreisel der Avenue du Midi in Fribourg, in der NĂ€he der Agentur an der Route du Jura 13. :)"   
Teilnehmer aus Bern und anderen Kantonen sind willkommen.

weitere Infos: jennfier@campax.org , Tel.  044 515 70 86

Infos zu Allianz, Zurich und Fossil-Finanzierung: https://campax.org/allianz-veroeffentlicht-neue-oel-und-gas-policy-zurich-muss-nachziehen/   Ein "must-read"

Annika Joeres via Twitter: Wisst Ihr noch, die Loire ...

 


Wisst Ihr noch, die Loire, dieser lÀngste Fluss Frankreichs mit seinen hunderten Schlössern am gluckernden Wasser?
Tweet zitieren
Desomag
@Desomag
·
The River Loire today, Loireauxence, Loire-Atlantique, France đŸ‡«đŸ‡·
Bild