Sonntag, 31. Oktober 2021

Bernische Pensionskasse

UH/ Da schimmert ein gewisses Problembewusstsein durch. Aber jetzt sind mutige Taten nötig!  

Kommentar von Sandro Leuenberger, Mitglied Klima-Grosseltern, bei Klima-Allianz zustĂ€ndig fĂŒr Ressort "Finanzplatz und Klima":

Samstag, 30. Oktober 2021

Infoveranstaltung mit Podiumsdiskussion: 13. November 2021. Zeit: 10.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr Ort: Umwelt Arena Spreitenbach

EMPFEHLENSWERT.  Ich, UH, habe mich angemeldet

Veranstaltung 13. November 2021, energie-wende-ja Seite 1

Einladung zur Infoveranstaltung mit Podiumsdiskussion

Energieperspektiven 2050/Energiewende 2050

Neue Analysen fĂŒr die Schweiz und Deutschland

Datum: Samstag, 13. November 2021. Zeit: 10.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr Ort: Umwelt Arena Spreitenbach

Herzlich Willkommen!

FĂŒr die Schweiz und Deutschland sind neue Energieperspektiven erarbeitet worden. Sie stellen zentrale Grundlagen fĂŒr die Energiewende und die Klimapolitik dar. Von welchen Entwicklungen bezĂŒglich Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum wird ausgegangen? Wie setzen sich Energieeffizienz und erneuerbare Energien durch? Von welchen Zielen wird ausgegangen? Welche Massnahmen können bzw. mĂŒssen von Bund, Kantonen und Privaten ergriffen werden, um gesetzte Ziele wie das Pariser Abkommen zu erreichen? Vor allem werden auch die Kosten und Nutzen der Schweizer und Deutschen Energieperspektiven aufgezeigt und auf die politische Machbarkeit eingegangen. Von kompetenter Seite werden die neuesten Energieperspektiven fĂŒr die Schweiz und Deutschland prĂ€sentiert. Ein Vergleich der beiden LĂ€nder wird StĂ€rken und SchwĂ€chen in den Zielsetzungen und im Vorgehen deutlich aufzeigen.

Die AusfĂŒhrungen werden in einer hochkarĂ€tigen Podiumsrunde mit PolitikerInnen und Wirtschafts-vertretern vertieft und ergĂ€nzt. Das Publikum erhĂ€lt die Gelegenheit Fragen zu stellen.

Programm

10.30 Uhr BegrĂŒssung, EinfĂŒhrung

Dr. Ruedi Meier, Ökonom/Raumplaner ETH-Z, PrĂ€sident energie-wende-ja, Bern.

10.40 Uhr Referat von Dr. Andreas Kemmler, Prognos AG, Basel, Umweltnaturwissenschaftler ETH-Z, Leiter Energieperspektiven fĂŒr Schweiz.

Mittwoch, 20. Oktober 2021

Wissenschaftsjournals fordern ­Engagement der Ärzteschaft in der Umweltpolitik

British Medical Journal

www.bmj.com/content/374/bmj.n1734  :  

Call for emergency action to limit global temperature increases, restore biodiversity, and protect health

2 www.bmj.com/content/374/bmj.n2177

Climate crisis: Over 200 health journals urge world leaders to tackle “catastrophic harm”

Das BMJ ist eine der renommiertesten medizinischen Fachzeitschriften ... akzeptiert nur die besten Artikel. 

Kommentar dazu  von Rahel Gutmann in der Schweiz. Ärztezeitung (d)
https://saez.ch/article/doi/saez.2021.20209 

Montag, 18. Oktober 2021

Prinz Charles teilt die Sorge von Aktivisten, dass die Staats- und Regierungschefs „nur reden“

Hinweis von Luc Recordon, Klima-Grosseltern Lausanne+ :

All diese jungen Menschen haben das GefĂŒhl, dass nichts geschieht, und sind deshalb natĂŒrlich frustriert. Ich verstehe das vollkommen„, sagte Charles in einem ausgestrahlten Interview mit BBC TV.

Er sagte, er verstehe, warum Umweltaktivisten direkte Massnahmen ergreifen, wenn sie das GefĂŒhl haben, dass die Politiker nicht genug tun, um den Klimawandel zu bekĂ€mpfen.

Sie reden nur, und das Problem ist, Taten folgen zu lassen„, sagte der 72-jĂ€hrige britische

UNO mahnt Schweiz: klimaschÀdlicher Finanzplatz wird Kinder töten


 

UNO mahnt Schweiz: klimaschÀdlicher Finanzplatz wird Kinder töten

 

Liebe Finanz- und Klima-Interessierte

 

Der Finanzplatz Schweiz ist mit seinem ĂŒbermĂ€ssigen CO2-Fussabdruck eine Bedrohung fĂŒr die Rechte der Kinder, insbesondere im globalen SĂŒden. Dies stellt die Menschenrechtsorganisation der Vereinten Nationen in ihrem neuesten LĂ€nderbericht zuhanden der Schweiz fest. Die Klimaerhitzung, zu der die Schweiz und besonders ihr Finanzplatz massiv beitrĂ€gt, wird bis 2050 zu Dutzenden von Millionen unterernĂ€hrter Kinder und schon bis bis 2030 zu ĂŒber Hunderttausend TodesfĂ€llen von Kindern fĂŒhren.
Die UNO stellt eine kausale und juristisch bedeutsame Verbindung der

Planet hope: Lichtschau Bundeshaus. GesprÀch Knutti, Keller, Glogger

Lichtschau Bundeshaus: Alle Jahre wieder, immer eindrĂŒcklich. 
Diesmal "findet das Lichtspektakel vom 16. Oktober bis 20 November unter dem Titel "Planet Hope Comeback" in einer inhaltlich erweiterten Version statt. Die ETH ZĂŒrich ist Sponsorin und ergĂ€nzt das Spektakel mit eigenen BeitrĂ€gen des Diskussions-​Formats "RETHINKING LIVING".

Veranstaltungsinformationen:
Rendez-vous Bundesplatz: 16. Oktober bis 20. November 2021 auf dem Bundesplatz in Bern. VorfĂŒhrungen jeden Abend 19.00, 20.00 und 21.00 Uhr. Dauer: rund 30 Minuten. Eintritt: gratis. Zutritt mit gĂŒltigem Covid-Zertifikat (3G-Konzept). Rote Zone fĂŒr Kinder und körperlich beeintrĂ€chtigte Menschen.

Rethinking living: https://www.youtube.com/watch?v=nLrVgeRgC1w  Video 20 Min.

GesprĂ€chsgĂ€ste:  

Reto Knutti ist Professor fĂŒr Klimaphysik an der ETH ZĂŒrich, Autor von Berichten des Weltklimarates IPCC und engagiert sich bei der Vermittlung von Klimawissen an die Öffentlichkeit. Reto Knutti erforscht VerĂ€nderungen im globalen Klimasystem, die von

Dienstag, 12. Oktober 2021

Zug: Demo am 14.11. Klimakrise. Globaler SĂŒden. Internationale Grosskonzerne


Aus dem Chat von Klimastreik Schweiz

[Forwarded from Erich]

‼️Save the Date‼️

đŸ”„Am 14. November wird es am Nachmittag eine grosse Klimademo in Zug (Stierenmarkt) gebenđŸ”„

📱Die Klimakrise ist hier. Vor allem der globale SĂŒden leidet schon stark unter den Folgen davon. Dies obwohl er am wenigsten dazu beigetragen hat. Im Gegenteil, er wurde und wird immer noch zugunsten des Überflusses des globalen Nordens ausgebeutet.

🏭 Im Zentrum dieser Verbrechen stehen internationale Grosskonzerne. Bloss 100 Konzerne (2 sesshaft

Menschenrechtsrat anerkennt das Recht auf gesunde Umwelt

Mail von Luc Recordon: 
DFAE - Le Conseil des droits de l’homme reconnaĂźt le droit Ă  un environnement sain
Berne, 11.10.2021 - AprĂšs plus de quatre semaines d’intenses nĂ©gociations Ă  GenĂšve, la 48e session du Conseil des droits de l’homme s’est achevĂ©e le 11 octobre 2021. Cette annĂ©e, le Conseil a adoptĂ© trois initiatives de la Suisse et de ses pays partenaires. Dans une rĂ©solution, le Conseil reconnaĂźt le droit Ă  un environnement sain. La deuxiĂšme initiative porte sur la peine de mort et souligne le manque de transparence dans son application. La troisiĂšme rĂ©solution concerne la prĂ©vention et l’Ă©limination des mariages d’enfants, des mariages prĂ©coces et des mariages forcĂ©s en pĂ©riode de crise.
DĂ©partement fĂ©dĂ©ral des affaires Ă©trangĂšres 

deepl.com:
EDA - Menschenrechtsrat anerkennt das Recht auf eine gesunde Umwelt

Sonntag, 10. Oktober 2021

Energiesubventionen, katastrophal: Was schlecht ist fĂŒr diese Erde, wird massivst subventioniert!

https://taz.de/IWF-zu-Energiesubventionen/!5806927/?s=09

Verein Klimaschutz Schweiz: NR, Kommissionsitzung zu Gletscherinitiative.

Podcast von Verein Klimaschutz:   

 

So kurz vor der Kommissionssitzung vom Montag und Dienstag laufen bei uns die DrÀhte heiss! Warum? Was diskutieren wir? Wenn dich diese Fragen interessieren, dann höre die erste Folge unseres Podcast mit Marcel HÀnggi, MichÚle Andermatt und mir.

 

 

Mit unserem neuen Podcast «auf null.» möchten wir euch in Zukunft mehr an unserer Arbeit teilhaben lassen. Nicht nur unsere Teammitglieder sollen zu Wort kommen, sondern auch Wegbegleiter:innen, UnterstĂŒtzer:innen und Kritiker:innen. Wir

Donnerstag, 7. Oktober 2021

Film "BIGGER THAN US"

... aus dem Chat von Klimastreik. Lesens- und sicher auch sehenswert

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=6Lr6BsgIIZs&t=1s

"... arbeite fĂŒr die Firma Praesens-Film in ZĂŒrich; wir bringen den besagten Dokumentarfilm zum Thema Klimaschutz, Kampf fĂŒr Menschenrechte doch schliesslich auch ĂŒber den Mut zum politischen Aktivismus am 08. Oktober in die Deutschschweizer Kinos.  Da ich mir vorstellen kann, dass Ihr sehr viele Kontakte habt, die an diesem Film interessiert sein könnten, wollte ich Euch hiermit ganz ungeniert fragen, ob Ihr den Film in den nĂ€chsten beiden Wochen vor dem Release in einen Newsletter aufnehmen oder einen Hinweis auf den Start des Films in den sozialen Medien machen wollt/könntet? Da es im Kino nicht leicht ist, gegen einen James Bond anzutreten, wĂŒrden wir uns sehr ĂŒber einen Hinweis freuen. 😊 Hier gerne einige Infos zum Film:   

Dienstag, 5. Oktober 2021

Bitte mitmachen: Crowd-Lobbying fĂŒr die Gletscher-Initiative

 

 



Hallo
Bei den GesprĂ€chen mit den Parlamentarier:innen im Bundeshaus merke ich immer wieder: Die Dringlichkeit zu handeln ist bei vielen Politiker:innen noch nicht angekommen. Mir lĂ€uft die Zeit davon. NĂ€chste Woche zeigt sich, ob die Kommission des Nationalrates die Gletscher-Initiative unterstĂŒtzt oder ob die Schweiz weiterhin vor der Klimakrise die Augen verschliesst.

Hilfst du mir, die Politiker:innen der UREK-N (Kommission fĂŒr Umwelt, Raumplanung, Energie) von der Gletscher-Initiative zu ĂŒberzeugen? Unterzeichne eine unserer Forderungen.

 


Am Freitag, 8. Oktober, ĂŒbermittle ich deine Nachrichten ins Bundeshaus. Geben wir jetzt alles, um die Schweiz wieder auf Klimakurs zu bringen!

Sonntag, 3. Oktober 2021

Strom- und Energieversorgung, StromlĂŒcke im Winter

Dr. Ruedi Meier von energie-wende-ja.ch: 

Anhören lohnt sich: Referat Professor Rohrer zur Strom- und Energieversorgung, insbesondere zur WinterstromlĂŒcke.

https://www.youtube.com/watch?v=iBmvXmx9EM8

Freitag, 1. Oktober 2021

Die Ärzteschaft muss handeln!

https://saez.ch/article/doi/saez.2021.20189

BRIEFE / MITTEILUNGEN

Klimaschutz: Die Ärzteschaft muss handeln!

Dr. Ulrich NĂ€geli, Bilten GL, in der Schweiz. Ärztezeitung

Wertschöpfung

Das Wertschöpfungs- und Arbeitsplatzpotential des beschleunigten Ausbaus der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz in der Schweiz

https://energiestiftung.ch/files/energiestiftung/fliesstextbilder/Studien/2021%20ZHAW/20210925_ZHAW_Wirtschaftlichkeit%20und%20Arbeitspla%CC%88tze%20von%20erneuerbaren%20Energien%20und%20Energieeffizienz.pdf

ENSI: «Kernkraftwerke sind [mit Flugzeugen] zerstörbar» - infosperber


https://www.infosperber.ch/umwelt/energieproduktion/ensi-kernkraftwerke-sind-mit-flugzeugen-zerstoerbar/


UH/ Auch darum sind AKW ein untaugliches Mittel, um die Klimakrise zu bewÀltigen.
Wie ernĂ€hren wir die Weltbevölkerung, wenn immer mehr LandflĂ€che vertrocknet, ĂŒberschwemmt oder sogar verstrahlt ist ?




vgl. dazu auch: https://treibhauspodcast.ch/mitatomkraftgegendieklimakrise/   Audio-Podcast 52 Minuten.

Dr. Jean Martin: Hat Gesellschaft Zukunft

 https://saez.ch/article/doi/saez.2021.20110

ZU GUTER LETZT

Es ist an der Zeit, das Allgemeinwohl neu zu denken, auch ĂŒber unsere Grenzen hinaus

Hat «Gesellschaft» Zukunft?


UH/  Dr. Jean Martin, Mitglied Klima-Grosseltern, Redaktor Schweiz. Ärzetzeitung, zur Covid-19, Klima, internationaler SolidaritĂ€t. Einmal mehr: Sehr lesenswert.